Kann mein Vater berechtigte Werbungskosten in der Einkunftsart V u. V geltend machen, obwohl die Rechnung auf mich (Sohn, gleiche Anschrift) ausgestellt ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn das mit SEINEM Geld bezahlt wird (Kontoauszüge), dürfte das kein Problem sein. Auch nicht, wenn Du kein eigenes Einkommen hast und ja mit im Haushalt lebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeeD17
10.11.2015, 11:51

Ich habe nun mal ein wenig weiter gesucht und ein Interessantes BFH Urteil  vom 15.1.2008, Az. IX R 45/07, DStR 2008 S. 495 bezüglich dieses Sachverhaltes gefunden, welchen auch die Finanzbehörde akzeptiert.

Hier ist in meinem geschilderten Fall von Drittaufwand die Rede, hiernach kann ich als Angehöriger sogar die Leistung komplett übernehmen und auch aus eigener Tasche bezahlen und trotzdem kann sie mein Vater als WBK steuerlich voll geltend machen. Interessant.

0

Was möchtest Du wissen?