Kann mein Urlaub während meiner Probezeit gestrichen werden?

5 Antworten

für gewöhnlich gibt es gar keinen Urlaubsanspruch in der Probezeit, deshalb heist es ja auch PROBEzeit. 

Doch, das geht, mir wurde der Urlaub ja auch schon genehmigt. Aber es sind drei Tage zu viel, denn ich werde zum 31.01.2015 kündigen. Kann er mir den Urlaub nachträglich streichen?

0

für gewöhnlich gibt es gar keinen Urlaubsanspruch in der Probezeit

Das stimmt so nicht. Urlaubsanspruch besteht sehr wohl - auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs je vollem Monat.

1

Urlaub während der Probezeit in einem Nebenjob?

Hallo

Während meiner Probezeit in einem Nebenjob wurden mir 3 Wochen Urlaub genehmigt. Nun ist es so ich für diese 3 Wochen nicht bezahlt wurde und mir die 3 wochen vom Jahresurlaub abgezogen wurde.

Alles ohne das die mich informiert haben

Das kann doch nicht sein oder irre ich mich?

...zur Frage

Darf mein Chef meinen Urlaubszettel auf Option unterschreiben?

Hallo, zu Weihnachten habe ich einen Urlaub im März von meinen Eltern geschenkt bekommen. Ich habe meinen AG gebeten mir da Urlaub zu genehmigen und dieser hat auch Unterschrieben, allerdings auf Option, und er hat zu mir gesagt, wenn ich bis dahin nochmal krank bin streicht er mir diesen wieder. Hat er das Recht dazu auf Option zu Unterschreiben oder ist Genehmigt auch Genehmigt und kann nur in dringenden Fällen gestrichen werden?

...zur Frage

Urlaub in der Probezeit nehmen?

Hallo, ist das irgendwie gesetzlich geregelt ob und wieviele Tage Urlaub man in der Probezeit nehmen darf? Ich habe 26 Urlaubstage.

Ich habe zwar jetzt nicht vor Urlaub zu nehmen aber ich frage für den Fall wenn wirklich mal etwas dringendes ist.

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag(6Monate) 3Monate Probezeit, danach Anspruch auf Urlaub?

Hätte man nach den 3 Monaten Probezeit einen Anspruch auf Urlaub?

...zur Frage

Kündigung in Probezeit; AG nutzt falsche Kündigungsfrist?

Heute mal wieder eine arbeitsrechtliche Frage:

Person A begann am 01. Oktober ein Arbeitsverhältnis in einem Kleinbetrieb mit einer 3 monatigen Probezeit. Im Arbeitsvertrag ist eine Kündigungsfrist folgendermaßen festgehalten: "Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis von jedem Vertragspartner mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden".

Am heutigen Tag (17.12.2016) erhält der AN per Post eine Kündigung datiert vom 15.12.2016 mit dem Wortlaut :"...hiermit kündige ich das Arbeitsverhältnis mit Ihnen zum 31.12.2016".

Liege ich richtig, dass der AG frühestens zum 31.01.2017 kündigen kann, da die Kündigungsfrist vertraglich länger ist?

Was ist zu tun? Reicht ein selbst geschriebener Widerspruch oder muss grundsätzlich gleich Kündigungsschutzklage eingereicht werden?

Danke!

...zur Frage

Darf ein Urlaub der im Schichtplan eingetragen ist gestrichen werden?x

Hallo,

Folgende Situation:

Ich arbeite in einer kleinen Dortmunder Firma. Die Mitarbeiter müssen alle am Jahresanfang Ihren Urlaubsantrag abgeben. Dieser Urlaubsantrag wird NIE richtig genehmigt, obwohl dies auf dem Antrag draufsteht, dass der Urlaub besprochen wird und bla bla dann genehmigt wird. Aber passiert aufjedenfall nicht!!! Wir können So z.B. nie wirklich sicher sein, ob wir eine Reise buchen können oder nicht, da es evtl. sein kann, dass der Urlaub nicht genehmigt wird. Das ist meine erste Frage, gibt es denn überhaupt keine Regelung dazu????

Wir kriegen vor jedem Monatsanfang einen Schichtplan, mit unseren Arbeitszeiten und eingetragener Urlaub (solange der Urlaub möglich ist...). Nun sind bei uns viele Krank und haben auch Urlaub. Nächste Woche Donnerstag habe ich mir Urlaub genommen, dieser steht auch im Schichtplan eingetragen. Da ich aber nun Vertretung spielen soll, wurde mir der Urlaub sozusagen gestrichen...

Ist das überhaupt erlaubt???? (Weil der Schichtplan ist doch wie die Genehmigung des Urlaubs oder?) Was ist wenn ich einfach nicht auftauche?

Vielen Dank für eure Antworten!

Grüße aus Dortmund!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?