Kann mein Praktikumsarbeitgeber meinen Lohn von der Steuer absetzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja natürlich.

Wenn der Psychologe Dir das Geld nicht "unter der Hand" gibt, sondern alles ordentlich anmeldet, sind das Betriebsausgaben, die er entsprechend steuerlich geltend machen wird - ganz genau so wie jedes Gehalt und alle damit verbundenen Kosten, die er seinen Angestellten bezahlt.

Unabhängig davon, ob die Vergütung pauschal versteuert bzw. versichert wird, stellen diese Zahlungen einschließlich Pauschalabgaben Betriebsausgaben des Arbeitgebers ab, die er bei der Ermittlung des zu versteuernden Gewinns von seinen Einkünften abziehen kann.

Wenn das ein sogenannter Minijob ist, muss er einen Pauschalbetrag für Steuer und Versicherung abführen. Dieser Pauschalbetrag und die 400 €, die du ohne Abzug erhältst, sind für den Psychologen natürlich Kosten, die in seine Gewinn- und Verlusrechnung einfliessen.

Sehr richtig, Dh!

0

Was möchtest Du wissen?