Kann mein neuer Vermieter mich rauswerfen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass dich nicht rausekeln! Du hast mehr Rechte als du denkst. Lies dir mal den Link durch. http://www.mieterbund.net/verlag/br_privatisierung.html

Dankeschön fürs Sternchen! Und dran denken, je nach dem in welcher Stadt du wohnst, es können auch längere Sperrfristen bei Umwandlung von Mietwohnungen zu Eigentumswohnungen gelten - also nachfragen!

0
@BS3BM

Gern :-) war ja auch sehr hilfreich. Danke auch an alle anderen für die schnellen und aussagekräftigen Antworten. Ich habe beschlossen, dass ich am Montag zusätzlich zu allen Infos, die ich von Euch bekommen habe, auch gleich noch einen Termin beim Mieterbund machen werde. Sonnige Grüße !

0

Bei einem Mehrfamilienhaus dürfte sich eine Eigenbedarfskündgiung nur schwerlich durchsetzen lassen. Generell hat ein Eigentümerwechsel keinen Einfluß auf bestehende Mietverhältnisse. Besteht ein Mietverhältnis in einem Mehrfamilienhaus und die Wohungen werden später in Wohnungseigentum umgewandelt, steht dem Mieter zudem ein gesetzlcihes Vorkaufrecht für solchen Wohnraum zu. Ein spätere Erwerber könnte gegenüber einem Mieter durchaus echten Eigenbedarf anmelden, wenn er oder ein Familienangehöriger tatsächlich einziehen möchte.

Eigenbedarf kann er nich einfach behaupten, sondern muss diesen beweisen. Natürlich kann er dir das Wohnen dort sehr unangenehm machen. Letztlich stehst du dich wahrscheinlich am besten, wenn du dich mit ihm auf einen Vergleich einigst (Übernahme sämtlicher Kosten für einen Umzug)

Was möchtest Du wissen?