Kann mein nachbar mich verklagen weil ich auf sein balkon versentlich gekotzt habe?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

 Ist es wirklich möglish das wir 400 euro in sachbeschäadigung bezahlen müssen? 

Wenn ein entsprechender Schaden entstanden sein sollt, ja. Den müsste dein Nachbar dann aber auch irgendwie belegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Nachbar oder sein Anwalt können dir Rechnungen schicken, so viel sie wollen. Aus welchem Grund solltest du verpflichtet sein, diese zu zahlen? Du brauchst nichtmal zu reagieren.

Erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, musst du aktiv werden und diesem widersprechen. Da, wie du sagst, die Verschmutzungen beseitigt wurden, ist dem Nachbarn kein Schaden entstanden. Von daher würde er vor Gericht nichts einklagen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, Sachbeschädigung darf er nur für die Dinge verlangen, die wirklich beschädigt sind. Alles andere wäre Betrug. Und ich nehme nicht an, dass Dinge bei ihm zu Bruch gegangen sind. Müsst ihr aber nachweisen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wenn wir hier von 400€ sprechen, ist m.E. keinerlei Verhältnissmäßigkeit mehr gegeben.

Natürlich kann dein Nachbar dich anzeigen, durchkommen wird er vermutlich damit jedoch nicht. Solange ihr euch bereitwillig dazu erklärt, die Verschmutzung zu säubern und euch zu Entschuldigen, sollte die Sache im Sand verlaufen.

Such doch einfach mal das direkte Gespräch mit ihm, oder lade ihn auf eine Tasse Kaffe ein und bitte ihn, dieses einmalige Versehen zu Entschuldigen. Man will es sich ja mit den Nachbarn nicht vollständig versauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wer spricht denn da von Sachbeschädigung? So wie du es schilderst, ist ja nichts kaputt gegangen, sondern beschmutzt worden. Und wenn ihr das sauber gemacht  und euch entschuldigt habt , müsste das doch ok sein. Wenn das so ist, dann lasse dich nicht verunsichern . Das scheint ein Typ zu sein, der für nichts Verständnis hat, aber viel mehr kann er nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das >kot**n< ist ein menschlicher natürlicher Vorgang der nicht zwangsläufig vom Mensch selbst kontrolliert werden kann.
Sollte man aus welchem Grund auch immer z. B. In ein Auto k***en dann übernimmt die private Haftpflicht Versicherung die Reinigungs kosten.
Jetzt du deinem Balkon was soll denn kaputt sein hat die k***e die Farbe von der Wand geätzt oder die Steinplatten zertrümmert. 😂
Diese 400 maßlos übertrieben.
Ich hab damals meine Rücksitz Bank professionell reinigen lassen und das waren inkl. Steuer grade mal 35€
Einfach entspannen ihr habt alles sauber gemacht bezeugen könnt ihr es auch weil ihr zu 2 Wart sollte etwas kommen was ich nicht glaube dann direkt anzeigen wegen Betrug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jedenfall wiederspruch einlegen und sich Querstellen! Damit kommt er nicht durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den Kosten für die Sachbeschädigung sind die Anwaltskosten für mich auch fraglich.

Ich hatte auch mal so einen Fall, wo jemand sofort einen Anwalt hinzugezogen hat, obwohl das zu diesem (frühen) Zeitpunkt absolut nicht nötig gewesen ist. Auf den Anwaltskosten ist er dann selber sitzen geblieben.

Es ist dem Geschädigten in Deinem Falle zumutbar gewesen, Dich direkt zu kontaktieren. Da Du ka anscheinend sofort reagiert hast und der "Schaden" beseitigt wurde, gab es keinen Anlass, einen Anwalt einzuschalten, so dass Du das auch nicht tragen musst.

Der Bewohner der EG-Wohnung hat Euch ja anscheined richtig lieb ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr saubergemacht habt sollte es auch gut sein. Es sei denn, es ist auch was kaputt gegangen. der "Kotzer" sollte mit einem Strauss Blumen dort hingehen und sich mit netten Worten entschuldigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat es ja nicht vorsätzlich gemacht und ihr habt es ja auch wieder sauber gemacht, von daher sehe ich in dem Fall den Straftatbestand der Sachbeschädigung nicht gegeben und die 400,-€ meines Erachtens nicht gerechtfertigt.

Ich würde Widerspruch gegen den Schrieb einlegen...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?