Kann mein Nachbar einen Untermietvertrag in meinem Auftrag unterzeichnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hat dein Vermieter der Untervermietung zugestimmt? Falls nicht, könnte das ein Problem werden und im schlimmsten Fall zu einer fristlosen Kündigung führen.

Ansonsten: Mietverträge müssen nicht zwingend schriftlich abgeschlossen werden, sie können auch mündlich oder durch konkludentes Handeln abgeschlossen werden. Für alles, was dann nicht nachweisbar anders vereinbart wurde, gelten die gesetzlichen Regelungen. 

Falls es aber unbedingt schriftlich sein soll: Hast du einen Scanner zur Verfügung? Dann scanne den von dir unterschriebenen Vertrag ein und schicke ihn per Email an deinen Untermieter. Er kann es dann genauso machen oder per Post schicken. Nur bei der Kündigung ist die eigenhändige Original-Unterschrift erforderlich und wäre per Fax oder Email unwirksam - für den Vertragsabschluss gilt diese Formvorschrift nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es das ganze per E-Mail abzuwickeln?

Mietverträge müssen nicht mit Originalunterschrift sein.

Eigentlich braucht ein Mietvertrag gar nicht schriftlich abgeschlossen werden.

Mieter zieht ein - zahlt Miete - fertig Mietvertrag

So nebenbei, Dein Vermieter hat der Untervermietung zugestimmt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Auftrag und in Vollmacht ist ein juristischer Unterschied. In deinem Fall müsstest du deinem Nachbarn eine schriftliche Vollmacht mit konkretem Inhalt der Bevollmächtigung zur Verfügung stellen. Du musst die V. persönlich unterschreiben. Dein Nachbar diese dem Untermieter zumindest zeigen, besser eine Kopie aushändigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit meiner Tochter, die sich hauptsächlich in Lateinamerika aufhält, habe ich die  ganzen Dinge mit Uni-Anmeldung, Inmatrikulation, Mietvertrag, Anmeldung usw. alles via Skype und Mail geregelt. Sie hat die Verträge und Formulare unterschrieben, eingescannt und ich habe sie hier ausgedruckt und mit einer Vollmacht von ihr alle Dinge geregelt. Ging alls einwandfrei und ohne Probleme.

Deshalb sollte so ein popeliger Untermietvertrag kein Problem sein. Das Problem hast Du erst, wenn der Untermieter nicht zahlt (ist meiner jüngeren Tochter passiert, die in Peru ein Austausch-Semester absolvierte). Die hatte aber zum Glück den Vermieter mit im Boot, so daß dieser dem zahlungsunwilligen Untermieter Druck gemacht hat. Trotzdem ist Tochter noch auf einer Monatsmiete sitzen geblieben.

Wenn da jedoch Fremde im Spiel sind, würde ich das nie als Word- oder OpenOfficeDokument versenden, sondern immer als schreibgeschützte pdf, damit da niemand Unfug mit anstellen und auch nichts mehr geändert werden kann; aber das weißt Du sicherlich selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Nachbar kann für dich keinen rechtsgültigen Vertrag schließen. Dafür hättest du ihn VOR der Abreise bevollmächtigen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?