Kann mein Mainboard Non-K OC?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens ist dazu ein spezielles BIOS / UEFI nötig, welches nicht "serienmässig" auf den Mainboards eingespielt ist.

Du müsstest diesbezüglich mal bei "Asrock" für Dein Mainboard im Bereich "Support & Downloads" nachsehen, ob man dort bereits eine entsprechende BIOS -Version bereitstellt.

Aber grundlegend hat "Non-K" - OC diverse Nachteile bezüglich der Stromspar-Modi, Turbo und bestimmter ( beschleunigender ) Prozessorfunktionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mistergl 10.02.2016, 18:58

Wenn es mit 2.70 geht, und du sonst keine Probleme hast, würde ich nichts ändern.

0
Parhalia 10.02.2016, 19:25
@mistergl

@vale12345,

hier kannst Du nachsehen, ob und mit welcher BIOS-Version "NON-K" - OC u.A. bei Asrock ( und anderen Herstellern ) überhaupt möglich ist :

www.pcgh.den/non-k-bios

Denn solche Versionen sind bei den meisten 1155 - Mainboards offiziell nicht vom Hersteller selbst aufgespielt worden.

0
mistergl 11.02.2016, 11:19
@Parhalia

Wenn es mit 2.70 geht, und du sonst keine Probleme hast, würde ich nichts ändern.

Dieser Kommentar sollte eigentlich unter meiner Antwort landen sry

0

Ich glaub mit 2.70 gehts noch. Das Bios ist von 11/2015. Soweit ich weiß hat Intel bzw die Hersteller erst vor kurzem per Microcode-Update einen Riegel vorgeschoben.

Versuch es doch einfach mal. Einfach den Baseclock langsam erhöhen und testen.

http://www.computerbase.de/2016-02/microcode-update-intel-stoppt-skylake-overclocking-per-bclk/

Die Meldung stammt von Anfang Februar. Das letzte Update deines Boards ist von Januar. Kann sein, das es mit dem 3.00 auch noch geht. Aber pass auch, bei manchen Mainboards kannst du nicht rückwärts flashen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mistergl 11.02.2016, 11:19

Wenn es mit 2.70 geht, und du sonst keine Probleme hast, würde ich nichts ändern.

0

Was möchtest Du wissen?