Kann mein Mainboard meinen Prozessor bremsen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf einem anderen Mainboard wird dein Prozessor nicht schneller laufen als auf deinem jetzigen.

Theoretisch "Ja", praktisch  "Nein"

Messbar wird es sein, spürbar nicht...

Was macht ihr euch alle verrückt mit dem Proz.... ?

Wenn ihr alle nicht studiert seid und einen Computer für ernsthafte Anwendungen benutzt... "Autocad"...... dann langweilt sich der Prozessor nur. Es gibt Spiele, bei denen sich der Proz noch nicht einmal bemüht, einen Takt höher zu schalten. Und ich rede von 3d Shootern.

Die Grafik arbeitet...

Aber trotzdem finde ich es süß, das Dein I5 2,7 Ghz hat... Mein 10 Jahre alter Intel Quadcore Q6600 hat von Haus aus 2,8 Ghz. Übertaktbar bis 3,5 Ghz. Das beste, was Intel jeh hergestellt hat.

Und Du bezahlst Dich Dumm und dämlich ... nur weil ein schlechterer Proz jetzt "I5" heißt.

Und ich weiß wovon ich rede... Ich habe auch einen I7. Aber wenn man die Leistung ansieht... Natürlich ist der I7 schneller... hat ja auch doppelt so viele Kerne... "virtuell" .. damit ich hier keine Berichtigungen bekomme. Aber Spiele interressieren die Kerne garnicht... es gibt nur wenige, welche überhaupt 4 Kerne ansprechen.

Mache Dir keine Sorgen über Deinen Proz oder Dein Board... wichtig ist die Grafik.

Mit einem anderen Board wirst Du keinen einzigen Frame mehr rausholen....

Nur mehr Geld loswerden.

ein IT-Elektroniker

Jede Komponente kann bremsen, auch ein Mainboard.

ja, kann es. Wird aber, denke ich, nicht der Fall sein. 

Irgendwo ist immer der Bottleneck, manchmal auch am Mainboard. 

Was möchtest Du wissen?