Kann mein Kumpel angezeigt werden und dafür eine Strafe erhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ihr Freund angezeigt wird, da sich für den Herrn fasst unmöglich ist durch die IP-Adresse die Person zu finden beziehungsweise ie IP-Adresse überhaupt heraus zu finden. Ich sehe keinen Grund für eine Anzeige. Außerdem liegt keine direkte Drohung vor, da er gesagt hat, Zitat: "meine Kollegen WÜRDEN dich finden'. Es ist also nicht direkt gedroht worden. Alleine die Kosten für das Verfahren wären so hoch, dass sich das nicht lohnen würde.

Ich bin kein Jurist aber ich sehe den unterschied zwischen werden Dich Schlagen und würden Dich Schlagen.Keine Drohung.

Natürlich ist das eine Drohung!
Eigentlich kann man nur hoffen, das er eine Anzeige bekommt.
Vielleicht lernt er daraus, dass Gewalt keine Lösung ist.
Und dazu gehört auch die Androhung von Gewalt.
Auf jeden Fall schon mal gut, dass er jetzt die "Hosen voll" hat...

Es muss aber eine bevorstehende Aktion beschrieben werden um es als Drohung abzustempeln. oder nicht? und die polizei wird nicht 100% nach ihm suchen da dafür ja bestimmte Straftaten notwendig sind um die IP und den Provider zu befragen.

0
@FalkenRing

Da würd' ich mir an Deiner Stelle mal nicht so sicher sein!
Die Person, die er bedroht hat, kann jederzeit eine Anzeige bei der Polizei machen, wenn sie sich bedroht fühlt.
Und es gibt ja offenbar auch einen schriftlichen Beweis bei Facebook, weil man so "blöd" war...

Ich weiß auch nicht, was Du unter bestimmen Straftaten verstehst, damit die Polizei Deiner Meinung nach ermittelt. Ein Bedrohung ist jedenfalls keine Bagatelle! 

Und die Adresse des Anschlussinhabers über die IP-Adresse zu ermitteln ist für die Polizei jedenfalls kein großes Problem.

Vielleicht sollte Dein "Freund" mal "Eier in der Hose" haben und sich für sein aggressives Verhalten bei der Person ehrlich gemeint entschuldigen... 

0

"Meine Kollegen würden dich finden und schlagen"

Und das ist  keine Drohung?

Was ist das denn sonst?

Oder meinst du, das man direkt vor jemanden stehen muß damit man ihn direkt bedrohen kann?

Ach so: Ja, er könnte angezeigt werden.

Es ist keine Direkte Drohung. Es muss etwas bevorstehendes beschreiben

0
@FalkenRing

Warum fragst Du eigentlich die Community, wenn Du Dir so sicher bist, dass es keine Drohung ist?

Es reicht übrigens, dass sich die andere Person bedroht fühlt!

0

Angezeigt werden kann jeder, für alles. Doch ob du dafür ne Strafe bekommst, entscheidet sich spätestens dann wenn es vor dem Gericht landet. (Generell)

Doch es wäre viel zu teuer für das ein Anwalt einzuschalten also keine sorge, aber passt auf, evt. meint er es doch ernst.

Um jemanden einzuzeigen braucht man keinen Anwalt...

0

Mein Gott Kinder.

Was möchtest Du wissen?