Kann mein Kumpel angezeigt werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was dein Kumpel da gemacht hat, nennt man "Betrug". 

Er hat Ware zum Verkauf angeboten, die er nicht besitzt und auch gar nicht vor hatte zu liefern. 

Weiter sind "Polen-Böller" nicht zwingend illegal. So lange sie zu den Kategorien F1 und F2 gehören und das CE-Zeichen tragen, sind Erwerb und Besitz legal. Nur die Kategorien F3 und F4 sind illegal. Inwieweit diese Information aus der Anzeige hervorgeht, wäre zu klären. 

Ist nichts angegeben, darf der Käufer damit rechnen, legale Ware zu erhalten, denn auch in Polen gibt es Feuerwerkskörper, die mit CE-Kennzeichen versehen legal zu kaufen sind. Damit würde ich mal davon ausgehen, dass der Käufer nichts zu befürchten hat und Anzeige wegen Betruges erstatten wird. Was dein Kumpel zu erwarten hat, kannst du aus dem nachfolgenden Paragraphen des StGB ersehen. http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__263.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Geschädigte kann durchaus Strafanzeige erstatten. 

Was dein Kumpel sich da zusammen gereimt hat, stimmt nämlich nicht.

Zwar ist der Erwerb nicht zugelassener Pyrotechnik strafbar nach SprengG 40, in diesem Fall blieb es aber bei einem (untauglichen) Versuch - und der ist straffrei!

Der Geschädigte kann also problemlos zur Polizei gehen.

Falls Du die Anzeige nur online gestellt hast, kann dir nichts passieren. Sollte aber die Zahlung über deine Adresse / Bankverbindung gelaufen sein, hängst Du voll mit drin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was dein Kumpel da gemacht hat nennt man Betrug! Das einzig vernünftige wäre jetzt, ihr kümmert euch dass der Käufer sein geld zurückbekommt! 100 Euro sind ja auch nicht gerade wenig und dieser hat da höchstwahrscheinlich ja auch ehrlich gearbeitet! Die einzigste Chance für deinen Kumpel um VIELLEICHT noch um weitere Unnannehmlichkeiten herum zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Käufer muss jetzt abwägen, was er tut; Da er die Böller jedoch nie besessen hat und für ihn ja vielleicht nie ersichtlich war, dass diese illegal sind (kann er immerhin behaupten), kann es sein, dass er trotzdem Anzeige erstattet - 100€ sind eine Stange Geld und wenn er nicht zulassen will, dass dein Freund mit sowas durchkommt, dann geht er zur Polizei.

 Kommt es dazu, bekommt dein Kumpel ein Strafverfahren wegen Betrug und vielleicht sogar eine Hausdurchsuchung, wenn die Staatsanwaltschaft davon ausgeht, dass vielleicht noch solche illegalen Böller bei ihm sind, immerhin hat er vorgegeben, diese zu besitzen - vielleicht hat er sie ja nur nicht verschickt. Oder es werden seine Computer beschlagnahmt, um Beweise für den Betrug zu sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GermanyEliteJo
06.01.2016, 20:54

Danke sehr.. Heftige Sache ..

0

Also das ist eine Straf - Win situation...

Dein "Kumpel" kann wegen Betrug angezeigt werden, der Käufer aber nicht da er die "Böller" ja nicht erhalten hat und dadurch Besessen... Also sieht schlecht für dein Freund aus... Ich würde sagen er überweist das Geld so schnell wie möglich wieder zurück und entschuldigt glaube ich, ist die Sache vom Tisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja er hat sie zwar gekauft jedoch nicht besessen somit würde die strafe generell geringer ausfallen, da es versuchter erwerb illegaler ware ist ich glaube nicht dass es dem käufer viel bringen würde es kann aber gut sein weil dein kumpel betrug begangen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige wegen Betruges. :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaaa wer kann eine Anzeige erstellen in dem Fall über Betrug was dann dann passiert Entscheid der Richter:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?