Kann mein Kind zwei mal Mums bekommen?

4 Antworten

Mum(p)s oder Ziegenpeter ist nichts weiter als die übermäßige Schwellung der Ohrspeicheldrüse und des angrenzenden Gewebes. Auslöser hierfür können in erster Linie Mikroorganismen oder manchmal Vergriesungen sein. Immunität gibt es bezogen auf nur einen Stamm der Mikroorganismen, neuer Stamm -> neue Infektion, ergo mehrere Schwellungen möglich. ;-)

Ja man kann Kinderkranheiten auch mehrmals durch machen. Der Körper baut zwar sowohl nach einer Impfung (aktiven Impfung mit geschwächten oder toten Erregern) oder nach einer echten Infektion Antikörper auf aber die erkrankung kann dennoch noch einmal wieder kommen. Gerade Viren sind sehr wandlungsfähig und können schon einmal durch das Netz der Immunabwehr schlüpfen. Nach einer Impfung oder einer schon einmal durchgemachten Erkrankung verläuft die Erkrankung nur oft nicht so schwer, weil der Körper schneller reagiert. Jeder Arzt wird dir sagen, dass auch eine Impfung keinen 100%tigen Schutz bieten kann doch das die Infektion dann oft deutlich harmloser verläuft.

LG und noch gute Besserung an die Kleine Maus.

Also, ich bin sicher kein Fachmann, aber wie soll es gegen eine Krankheit eine Impfung geben, wenn man sich mit den Erregern wieder und wieder anstecken kann? Auch der Impfstoff enthält ja Viren, die Mumps verursachen, und durch die Immunreaktion, eben die Bildung von Antikörpern hierauf, kann der Körper bei nochmaliger Infektion darauf reagieren, bevor Symptome auftreten.

Eine Erstinfektion funktioniert genauso.

Da es auch andere Formen von Parotitis (Entzündung der Ohrspeicheldrüse) gibt, als den Mumps, sollte vielleicht doch ein anderer Arzt konsultiert werden.

Ist es echt so gefährlich, wenn man keine Kinderkrankheiten gekriegt hat?

Ich kenne einen, der hat keine Kinderkrankeheiten gekriegt, nur vielleicht eine Meningitis oder Röteln, wobei es da noch nicht mal sicher war, ob es sie wirklich waren...

Auf jeden Fall ist er heute starker Allergiker.

Ich habe auch schon öfters gelesen, das man seine Kinder ruhig mit anderen Kindern, die solche Kinderkrankheiten haben, zusammen spielen lassen soll.

Stimmt das? Wie gefährlich ist das denn eigendlich?

Mit vielen Grüßen

Skaxi

...zur Frage

Noch kein Sperma gehabt?

Hallo , ich habe ein Problem. Ich bin 16 und habe eine Freundinn. Habe mit ihr auch oft Sex. Allerdings habe ich noch nicht gespritzt . Ich habe total angst unfruchtbar zu sein . Das würde mein ganzes Leben zerstören. Ich hatte auch mums mit 10 . Ich komme zwar oft aber nie mit Sperma. Wo kann ich hin um nach gucken zu lassen woran es liegt. Oder woran kann es liegen dass ich nicht spritze . Es ist mir peinlich drüber zu reden aber habe Mega angst keine Kinder Zeugen zu können . Und mal angenommen ich bin unfruchtbar . Kann ich irgendwas machen lassen im trotzdem Kinder zu Zeugen??

LG Niklas

...zur Frage

impfen trotz erkältung

Ich habe seit längerem eine festsitzende Erkältung. Meine Hausärztin will mir die Mums-Masern-Röteln Impfung geben. Ich hab mich bis jetzt immer dagegen gewehrt, da ich nicht weiß ob es irgendwelche Nebenwirkungen hat wenn ich krank bin und mich Knoten lasse. Die Ärztin sagt, es würde nichts passieren, nur kann ich mir das nicht vorstellen. Außerdem wurde ich ja als Kind geimpft und hatte auch die Krankheiten.

...zur Frage

Von meiner Mutter, die Cousine, dessen Tochter bekommt ein Kind. Was ist das Kind für mich?

Also meine Mutter hat eine Cousine und die Tochter bekommt ein Kind.

Und ich weiß nicht ob das jetzt eine Cousine 4. Grades oder so ist oder ob es meine Nichte 4. Grades oder sowas ist.

...zur Frage

Hohes Fieber - wie bring ich mein Kind zum trinken?

Mein Kind (4) hat jetzt schon den 3ten Tag Fieber .Vom Arzt bekommt man vor allem immer den Tip viel zu trinken. Sie verweigert trinken aber fast völlig. Habe ihr schon alles angeboten, bin am verzeifeln und mache mir wirklich Sorgen. Wie kann ich sie zum trinken bewegen??? Bin um JEDEN Tip dankbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Ist ein adoptiertes Kind Halb- oder Stiefschwester von leiblichem Kind?

Ich habe eine leibliche Tochter. Deren Mutter hat mit einem neuen Partner zwei weitere Kinder - diese sind dann ja die Halbgeschwister meiner Tochter, da die Mutter gleich ist.

Ich selbst habe eine neue Partnerin, mit der ich verheiratet bin. Diese hat eine Tochter mit in die Ehe gebracht. Sie ist also die Stiefschwester meiner leiblichen Tochter. Wenn ich die Stiefschwester nun adoptiere, bekommt sie dann den Status "Halbschwester" gegenüber meiner leiblichen Tochter?

Eigentlich ja schon oder, denn durch die Adoption wird ja die Verwandschaft zu mir hergestellt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?