Kann mein Kind zur Kommunion, obwohl ich aus der Kirche ausgetreten bin?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, kann er. Ich war auch zum Zeitpunkt der Kommunion meines Sohnes nicht in der Kirche (bin nicht getauft). Seine Kommunion hatte er trotzdem. Er ist ja getauft.

wenn er getauft ist, denke ich schon. Jedoch ist die katholische Kirche bei sowas immer etwas eigen. wenn er nicht getauft wurde, wird die kirche das nachholen wollen vor der Kummunion und eventuell wirst du dir Überredungskünste anhören müssen, damit du wieder eintrittst.

Ist aber je nach Pfarrer unterschiedlich. Es gibt auch weitaus kulantere.

So schlimm ist das heute nicht mehr. Auch die katholischen Pfarrer sind moderner geworden.

0
@KatrinKa

Schon möglich^^ Meiner war damals jedenfalls so.

0

Ich verstehe eines nicht. Du bist aus der Kirche ausgetreten, du hattest wahrscheinlich einen Grund. Warum willst du deinen Sohn in einer Organisation haben, in der du gar nicht bist????

Lg j.

noch bin ich nicht ausgetreten, wollte mich aber im Voraus informieren...
fände es einfach schade wenn (fast) alle Kinder (ausser natürlich moslemische Kinder etc.), später am Kommunionsunterricht teilnehmen, und ich meinem Sohn verständlich machen muss, dass er nicht mit machen darf, weil die Mama ausgetreten ist. schließlich könnte er ja dann auch nicht kirchlich heiraten, im Falle er eine andere Einstellung der Kirche gegenüber hätte. und ich möchte ihm ja alle Türen offen halten und die Entscheidungen fürs spätere Leben selbst treffen lassen.

Ausgetreten ist man ja schnell. aber wenn man hinterher Kommunion und Firmung nachholen muss, wirds bestimmt auch teuer?!?

0
@Userlady

Sakramente kosten kein Geld.

Vielleicht die Feiern, die man dazu veranstaltet....

0

wenn er getauft ist, ist das bestimmt kein Problem...

Was möchtest Du wissen?