Kann mein Käufer nach Unterzeichnung des Kaufvertrages einfach davon zurücktreten, weil er was besseres gefunden hat?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Vertrag ist ein Vertrag und muss eingehalten werden. Wenn das Fahrzeug also keine Mängel hat, bzw diese Mängel, wenn vorhanden, bekannt sind kann der Käufer nicht einfach vom Vertrag zurücktreten.

Es gibt kein grundsätzliches Rücktritt bzw. Widerrufsrecht.

Wenn er einseitig vom Vertrag zurücktreten will, geht das so einfach nicht. Ihr könn die Einhaltung des Vertrages fordern oder unter der Bedingung der Schadenersatzzahlung dem Rücktritt zustimmen (und das gerichtlich durchsetzen).

Ohne finanziellen Verlust kommt er aus der Sache nicht raus. 

Soll er doch einen Anwalt beauftragen, der kann auch nichts ausrichten. Verträge hält man ein, der Grundsatz gilt, mit oder ohne Anwalt, auch hier.

Nein, er kann nicht einfach zurücktreten.

Wenn ihr einen schriftlichen Kaufvertrag gemacht habt, dann habt ihr allerbeste Karten das ganze erfolgreich durchzuziehen.
Dann solltet ihr die Forderung des Käufers ablehnen und stattdessen Zahlung und Abnahme des Fahrzeugs verlangen.

Wenn er das verweigert, macht er sich schadenersatzpflichtig.

Was möchtest Du wissen?