Kann mein Hund nachts in einem Zimmer allein bleiben?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ey, das ist kein Kind, was ein eigenes Kinderzimmer braucht. Er kommt rüber, weil er nicht allein sein will-was für ein Rudeltier irgendwie typisch ist. Und erspringt in Euer Bett, weil er nicht zwischen Eurem und "seinem" Bett unterscheidet. Ich schlage vor, dass Ihr ihn mal wie einen hund behandelt und dann läuft das auch wieder. Also: HundeKörbchen oder Decke neben Euer Bett und die Tür zum Gästezimmer und allen anderen zugänglichen Betten SCHLIEßEN!!! Er soll lernen, dass er im bett nichts zu suchen hat. Anders gehts nicht, wenn Ihr ihn irgendwann niht mehr in Euerm Bett haben wollt. Glaubt mir: ALLE Beteiligten fühlen sich wohler, wenn der Hund auf dem Boden schläft. Und wenn er dann in Euer Bett springt, dann zieh es mal ne Woche durch und schick ihn wieder in sein Körbchen...Lass den hund bitte Hund sein. Alles andere ist unfair dem Tier eggenüber. Auch wenn Du denkst, Du machst ihm ne Freude!!!!!!!!1

Kein Hund ist glücklich, wenn er alleine sein muß! Hunde sind Tiere, die in RUDELN leben und Rudel trennen sich nachts nicht, damit jedes Tier allein schlafen kann. So viel solltest Du als Hundehalter eigentlich schon wissen. Gib ihm einen Platz an Deiner Seite, es muß nicht in Deinem Bett sein. Aber ihm in der Nacht den Anschluß an seine Gruppe zu entziehen, ist eine schwere Strafe für den Hund, die er außerdem nicht verstehen kann und unter der er mit Sicherheit leidet. Gruß, q.

Es ist nur so, dass Hunde Rudeltiere sind und sie schlafen bei dem Alphatier. Da ist es für den Hund nur selbstverständlich, dass er bei euch schlafen will, denn alleine ist er eine leichte Beute. Deshalb ist es immer besser, das Hundebett im eigenen Zimmer zu haben. Dass er nicht aufs bett springen soll, das müsst ihr ihm abgewöhnen. Aber konsequent sein, denn enn du kein bock hast aufzustehen und runer zu schicken brauchst ja nicht zu fragen wie er íhr ihm das abgewöhnen könnt oder was.

Wie kann man dem Hund beibringen, dass er nicht bellt, wenn man die Wohnung verlässt?

Also mein Hund ist nicht daran gewöhnt, alleine zu Hause zu bleiben. Letztens war ich ca 1 Stunde weg und habe ihn mit meiner Kamera gefilmt, er hat 20 Minuten laut gebellt. Wie kann ich ihm das abgewöhnen? Bitte nur wirklich hilfreiche antworten, danke.

...zur Frage

Wie kann man einem Hund das freudige "anspringen" abgewöhnen?

Habe einen warscheinlich Labrador-Deutsch Kurzhaar Rüden der 10 Monate alt ist. Und ich bin leider durch einen Unfall körperlich seit ca. 3 Monaten etwas eingeschränkt. Nun fängt mein Hund LEON an jeden anzuspringen, begrüßen,spielen usw. wie kann ich dem Hund auch ohne größere Kräfte und Tricks ihn diese Unart beibringen? (Mein Hund ist natürlich von anfang an sehr lebhaft und spielfreudig, bei dem Alter kein Wunder)

...zur Frage

Wie gewöhne ich meinem Hund ab dass er sich ständig die Türen öffnet?

Unser Hund macht sich ständig die Türen auf - habt ihr gute Tipps wie man ihm das abgewöhnen kann? Natürlich kann ich die Türen verschließen aber er probierts trotzdem immer wieder und natürlich hinterläßt das seine Spuren!

...zur Frage

Fragen an die Hundeerziehungsexperten, Dominanzverhalten im kleinen Rudel?

Ich habe drei Hunde, einen unkastierten großen Rüden (ruhig und gelassen, bringt kaum was aus der Ruhe, Alter ca 12 Jahre) und 2 kleine kastrierte Hündinnen (7 und 6 kg) Die etwas größere Hündin kam im März aus Rumänien zu uns. SIe ist ca 2 Jahre alt und war Straßenhündin. Die andere Kleine ist ca 6 Jahre alt. Die neue Hündin ist extrem liebesbedürftig, sie will absolut alles richtig machen, kann nie genug bekommen ist unheimlich lieb, hört sehr gut, läuft prima an der Leine (wie alle) eigendlich ein Traumhund. Doch sie ist irre "eifersüchtig". Ich weiß, dass es sowas bei Hunden eigendlich nicht gibt und es menschliches denken ist. Doch es ist so, dass sobald ich den Großen oder die andere Kleine streichel sie sich dazwischen quetscht. Beim Großen ist es nicht ganz so schlimm. Jedoch sobald ich mit der Kleinen schmuse kommt sie an und knurrt. Auch wenn die Kleine zu mir kommt, dann springt sie auf und weißt sie zurecht, als ob sie nicht zu mir darf. Ganz schlimm im Bett. Wir haben einen engen Flur. Wenn wir zur Tür reinkommen und ich die mittlere als erstes von der Leine losmache, lässt sie die Kleine nicht weiter laufen und blockiert sie. Mitlerweile mache ich sie dann zuletzt los und nehme sie auch zuletzt an die Leine. Natürlich gehe ich zuerst durch die Türe. Aber sie will immer vor drängeln, was ich immer unterbinde. Ich bin Fan von Cesar Milan und arbeite sehr nach seinen Methoden (nicht alles ist gut, aber eben vieles) . Ich habe schon vielen bei ihren Hundeproblemen geholfen, doch bei dieser kleinen Maus will das nicht funktionieren. Sie wird gleich behandelt und nicht wegen ihrer Vorgeschichte verhätschelt, sondern als normaler Hund gesehen. Nun kam es zwischen den Kleinen zu Beißerein. Der Grund total banal. Die Kleine war noch in einem Raum und ich rief sie da raus. Die Mittlere stand an der Tür und als die Kleine kam, ging sie auf sie los. Passiert ist nichts, aber im Auto ging es dann wieder los. Auffällig ist es wenn mehrere Menschen um sie rum sind. Als ob sie "Angst" hat dann zu kurz zu kommen. Ich kenne solch ein Verhalten nicht und jegliche Zurechtweisung, Loben im richtigen Moment bringt absolut nichts.

Ich entscheide, wann gestreichelt und gekuschelt wird. Erlaube oder verbiete, ich bin konsequent, an der Leine laufen sie nie vor mir. Es gibt sehr viel Bewegung (sie kommen alle beim Reiten mit) hören sehr gut. An der Leine Laufen sie direkt nebeneinander. Aber eben die Mittlere probiert immer die Kleine zu dominieren (stellt sich drüber, stupft sie an, zieht die Lefzen hoch usw) . Es gibt kein Futterneid. Nur eben die Streiterreien zwischen den Kleinen Mädels.

Was kann ich tun? Wer hat einen Rat für mich?

...zur Frage

Mein Hund frisst alles an!

Mein Hund (jack russell terrier, 4 monate alt) kaut auf allem rum! Mein Bett,Kissen,Tapete,Bücher...WIRKLICH ALLES!! Wie kann ich ihr das abgewöhnen ?? Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann ich älteren Hunden das beißen abgewöhnen?

Wir haben ein ca. 4 jahre alten Hund vor 1 Monat aus dem Tierheim geholt und uns ist aufgefallen das er gerne mal Menschen oder andere Hunde beißt.er hat bei uns frei Gang das heißt wir lassen ihn auch oft bis abends draußen da wir auf einem Bauernhof leben. Natürlich wollen wir in nicht wieder zurück geben oder ihm die ganze Zeit mit einem Maulkorb rumlaufen lassen. Darum frage ich euch wisst ihr ihrgend welche Methoden wie man einem Hund das beißen abgewöhnen kann. Ich danke euch schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?