Kann mein Hausarzt mich seit Dienstag letzte Woche krank schreiben also rückwirkend?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, das ist nicht möglich.
Die AU soll für eine vor der ersten Inanspruchnahme des Arztes liegende Zeit grundsätzlich nicht bescheinigt werden.
Eine Rückdatierung des Beginns der AU auf einem vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der AU nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu zwei Tagen zulässig (§ 5 Abs. 3 AU-RL).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wheuhx
18.11.2015, 08:37

Das ist eine völlig richtige Antwort Antwort. Woher nur der Unsinn mit den 3 Tagen rückwirkender AU rührt?  

1
Kommentar von sneferu
18.11.2015, 09:01

Ganz genau so ist es! In der Rechtsprechung ist eine rückwirkende AU bzw. ein rückwirkendes Attest überhaupt nur dann zulässig und rechtmäßig, wenn ein objektiver Beweis vorliegt, dass der Patient zum attestierten Zeitpunkt auch wirklich arbeitsunfähig war. Das bedeutet, dass ein rückwirkendes Attest niemals alleine aufgrund der Angaben des Patienten ausgestellt werden darf, sondern eine Bescheinigung oder ein Arztbrief eines anderen Arztes (z.B. Vertretuingsschein, Bescheinigung eines Krankenhauses) über die bereits durchgeführte Untersuchung/Behandlung im betreffenden Zeitraum vorgelegt werden muss.

0

Was möchtest Du wissen?