Kann mein Hase draußen im Winter überleben?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Draußen 75%
Drinnen 25%
andere antqworten 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Drinnen

Wäre dein Hase erst bis zu ca. 3 Monate alt, könnte man ihn daran gewöhnen, und dass auch nur, wenn es noch etwas warm wäre. Das arme Tier hat warscheinlich noch kein richtiges Winterfell, wenn es vorher in einer Wohnung gelebt hat. Es wäre zu riskant, es einfach im Winter, aus einem beheizten Raum, nach außen zu setzten. Du willst ja auch nur das beste für dein Kaninchen!
Also , war der Hase die ganze Zeit schon im Haus, würde ich DRINGED davon abraten!
Wenn er vorher schon draußen war, dürfte es kein Problem sein!
Ich selbst habe ein Zwergkaninchen wo in einem ehemalingen Vogelkäfig (sehr groß) lebt. Und wenn es überdacht ist, und dein Tier viel auslauf hat, ist das kein Problem!
Ich würe Dir aber raten, alles Marder/Katzensicher zu machen!
LG Rikki112

ja, er ist schon immer draußen gewesen. er war noch nie drinnen. ich weiß ja, dass das nicht gut ist für die. LG :DD

0
Draußen

Wenn er bisher draußen war, ist er das gewöhnt und kann auch dort über Winter bleiben. Das Zwergkaninchen unserer Kinder lebt schon Jahre draußen im Ställchen. Da Du schreibst, er ist vor Wind und Wetter geschützt, kann kaum etwas passieren. Trotzdem mußt Du wissen, daß Kaninchen empfindlich sind, und es möglich ist, durch falsche Nahrung krank zu werden. Die Nahrung darf keine Blähungen hervorrufen wie z.B. Kohl u.ä.Vielen Spaß mit Deinem Kaninchen und daß es lange gesund bleibt.

Das Zwergkaninchen unserer Kinder lebt schon Jahre draußen im Ställchen.

Und es ist alleine? Gratuliere...

0
@hcdfanatic83

jetz hör doch ma auf mit der einzelhaltung !!! des nervt hör auf jedne zu kritisieren ich glaub du bist hier falsch lg

0
@sheelalove01

hör auf jedne zu kritisieren

Ich kritisiere nur wenn etwas falsch ist.

ich glaub du bist hier falsch

Nein, es ist es eine Ratgeberplattform.

0
@hcdfanatic83

Nur so, es kann Gründe geben, dass es alleine lebt....solange Du davon keine Ahnung hast, würde ich in dem Fall einfach mal nichts machen !!!

0
@hcdfanatic83

Ganz einfach, der/die vertragen sich nicht, weil der/die schon immer eine Einzelhäsin war.Oder der/die ist krank. Manche Kaninchen/Hasen kommen damit nicht klar, aus einmal alles teilen zu müssen.Und es muss ja auch nicht sein, dass man das Tier als Baby gekauft hat!! Im Gegenteil, was ist wenn ich eins gekauft/bekommen habe, wo immer schon einzelhase war....was dann...? Ganz einfach, das Kaninchen/die Häsen ist nicht bereit, sein Häusschen oder Futter mit einem Kameraden zu teilen- DAS IST ein BEISPIEL! Dann müssen sie in einzelkäfigen leben!-Das sind nähmlich geüchtete Tiere, und keine aus freier Wildbahn! Oder ist es keine Tierqälerei, wenn die Tiere sich Tag&Nacht, kratzen, beißen, oder gar gegeneinander kämpfen!Bye!

0
@rikki112

Ganz einfach, der/die vertragen sich nicht, weil der/die schon immer eine Einzelhäsin war.

Auch solche Kaninchen lassen sich so gut wie immer vergesellschaften.

Oder der/die ist krank

Es gibt sehr wenige Krankheiten die eine ständige Einzelhaltung nötig machen.

Kaninchen/Hasen

Hasen kannst du weglassen.

DAS IST ein BEISPIEL

Aber ein schlechtes...

Dann müssen sie in einzelkäfigen leben!

In Käfigen müssen sie sowieso nicht leben.

Das sind nähmlich geüchtete Tiere, und keine aus freier Wildbahn!

Natürlich, Tiere aus freier Wildbahn zu fangen und dann als Haustier zu halten ist ja auch verboten...

Oder ist es keine Tierqälerei, wenn die Tiere sich Tag&Nacht, kratzen, beißen, oder gar gegeneinander kämpfen

Kämpfe sind bei Vergesellschaftungen normal.

0
@hcdfanatic83

BOA man Du regst hier ALLEauf-Das kannst Du auch kritisieren! Wer beim Azt war, wird über sein Kaninchen bescheid wissen. Und es hat dich auch eigentlich nicht zu beschäftigen...es ist und bleibt so!

0
@rikki112

Nein, bis jetzt nur dich(sheela zählt nicht, die hat sich längst disqulifiziert).

Wer beim Azt war, wird über sein Kaninchen bescheid wissen.

Tierärzte kennen sich meist nicht mit dem Verhalten aus, sondern nur mit Krankheiten.

0
@hcdfanatic83

Also gut ich war beim Psychologen....hey, langsam macht das hier Spaß....:?

0
@rikki112

Jezt, wo es nichts mehr zu kritisieren gibt, gibst Du auf....JEA Siegerin!

0
@rikki112

Wenn ich alles kritisiert habe, was es zu kritisieren gibt, wieso sollte ich noch weiter kritisieren?

JEA Siegerin!

Wow... Es geht um das Wohlergehen der Kaninchen, nicht um irgendeinen kindischen Wettbewerb.

0

mach dir nichts draus, dein Beitrag war super (Liesches)

0
Draußen

hi du kannst es draußen halten auf jeden fall aber wenn es vorher drinne war gewöhn ihn langsam an die kälte aber auchtung nicht raus und wieder rein davon könnte er krankwerden =) lg

Kann mein Hase bei -4 grad draußen bleiben

Also dort wo ich wohne sind es jetzt um die -4 grad und ich hab Angst das meine Hasen erfrieren. Die sind zwar dick und alles aber die Ohren sin so kalt Ich hab jetzt auch eine plane über denn Hasenstall aber ich hab trotzdem Angst habt ihr tips vielleicht ?!

...zur Frage

Wie bringe ich meinem Hasen bei nicht auf den Teppich zu Pinkeln?

Hallo , Mich würde mal interessieren wie mein Hase stubenrein wird Er ist den ganzen Tag draußen im Fregehege oder in seinem Käfig wir holen ihn immer mal für 10 Minuten ungefähr ins Haus dann darf er auf dem Teppich rummspringen sobald er ins Haus kommt und auf dem Teppich sitzt Pinkelt er ! wie bringe ich ihm bei nur auf seinem Klo oder nicht auf den Teppich zu Pinkeln? würde mich über antworten freuen !

PS:bitte keine Antworten wie "dann lass ihn doch draußen etc."

...zur Frage

Mein Hase hat 'Schuppen' und ein paar kahle Stellen. Was kann ich tun?

Hallo :)

Ich war jetzt 3 Monate lang in England, deswegen musste sich meine Mutter um meine beiden Häschen kümmern (was sie meiner Meinung nach nicht hinbekommen hat!). Heute hatte ich dann Krallen geschnitten (Meine Mutter hat das vernachlässigt) da habe ich weiße Schüppchen und kahle Stellen, nur an meinem einen Hasen (männchen), entdeckt (Zuvor hat meine Mutter 'Fellausfall', wie sie es so nennt, bemerkt und meinte, mein anderer Hase hat ihm das Fell ausgerissen. =Ich schätze sie kam auf die Idee, weil mein anderer Hase (weibchen) sehr dominierend sein kann).

Also wie gesagt: Habe mir die Stellen näher angeschaut und die sind vollkommen kahl, und dort sind keine weißen Schüppchen. Ansonsten sind auf dem Rest des Rückens überall weiße Schüppchen.

Mein Hase scheint dies nicht zu bemerken (kann ich nicht ganz sagen, weil die beiden draußen in einem isolierten Käfig auf der Terasse leben). Und inzwischen glaube ich auch nicht, dass mein anderer Hase dies tat. (Übrigens: Der 'gesunde' Hase weist nich solche Schuppen & Stellen auf!)

Zu dem 'kranken' Hase: Er ist übergewichtig (Was nicht meine Schuld ist. Meine Mutter hat die Viecher ja nur mit Kohlenhydraten gefüttert!) Ich gebe ihnen inzwischen viel Heu und Gemüse und sie kriegen über den Tag verteilt eine kleine Hand voll Pellets. Außerdem ist dieser Hase ziemlich 'faul' und nicht besonders aktiv. Wenn er mal raus darf, hockt er meist nur da rum, wo wir ihn abgesetzt haben!

Zu meinem GartenProblem: Wir haben schon seit 2Jahren Milben im Garten, die nur im Hochsommer kommen (August hauptsächlich). Deswegen denke ich nicht, dass es Milben sein könnten, da es noch zu früh & kalt ist. Dennoch könnte es eine Möglichkeit sein.

Ich werde den Hasen aufjeden Fall zum Tierarzt bringen, nur habe ich jetzt Angst, was das sein könnte. Deswegen wäre es nett, wenn jemand mich schon mal vorbereiten könnte!

Vielen Lieben Dank schonmal!

P.S.: Es sind Schlappohr-Widder-Kaninchen

...zur Frage

Hund hat Hase getötet, was nun?

Heii, mein Hund (Fox terrier...Jagdhund) hat heute einen Hasen gebissen. Nach dem ich die Haustür aufhatte und auch schon dirn war lies ich meinen Hund von der Leine, diese ist aber wieder nach draußen und in unserem Garten saß ein Hase (nicht meiner) natürlich rannte dieser weg und mein Hund hinterher, bis ich die beiden hatte, hat es mein Hund schon geschafft den hasen zufangen und zubeißen, nach dem ich meinen hund von dem Hasen wegziehen wollte dieser aber nich losgelassen hatte habe ich meinem Hund den Hals abgedrückt damit sie den Hasen loslässt, hat sie auch aber wohl zuspät. Nach dem ich den Hund nach hause hatte habe ich den Hasen in einen Papkarton (der Hase war ein Stück weggehoppelt) und zu den Besitzern gebracht diese meinten sie würden mit ihm zum Arzt fahren. Da ich selbst schon genug Tiere hatte schätze ich das der Hase das nicht überlebt. Habe ich an der ganzen Sache schuld?

Lg

...zur Frage

Mein Hase ist allein, was soll ich tun?

Hallo, Ich habe heute erfahren, als ich ich von der Schule nach Hause gekommen bin, dass meine Mutter einer meiner beiden Hasen eingeschläfert hat… Meine zwei Hasen waren seit ca. 9 Jahren in einem Stall. Jetzt da nur noch einer übrig ist, habe ich Angst der er aus Einsamkeit stirbt. Ich hatte die Überlegung in mit meinen Meerschweinchen zusammen zu tun. Die Meerschweinchen sind in unserem Haus und unser Hase hat in den letzten zwei- drei Sommern Bekanntschaft mit ihm gemacht, weil wir dann die 2 Meeris zu unseren 2 Hasen getan haben. Wäre es richtig den Hasen in das Haus zu den Meerschweinchen zu tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?