Kann mein freier Mitarbeiter auf seiner Homepage meinen Kunden als Referenz angeben?

6 Antworten

Das ist auch nicht ok. Er kann Deine Firma angeben nach Absprache mit Dir und dann vielleicht auch noch Deinen Kunden. Aber nur wenn ALLE damit einverstanden sind.

Das ist sicher nicht okay, wo kämen wir denn da hin. Er ist Dein Mitarbeiter und will gleich als Auftragnehmer auftreten. Wenn schon, dann muss er Dich angeben, er hat von Deinem Kunden ja keinen Auftrag erhalten. Wie sieht das überhaupt bei Deinem Kunden aus, wenn irgendwer behauptet, er hätte Aufträge von ihm. Mach Deinem freien Mitarbeiter das klar, dass das keine Basis zur Zusammenarbeit ist.

ein freier Mitarbeiter ist ja nicht angestellt!

0
@Mismid

Klar ist er nicht angestellt. Meinst Du weil er selber eine Webseite hat und wirbt? Versteh Deine Bemerkung jetzt nicht. Aber zu seinen Kunden gehört dann eben Goesaround, nicht dessen Auftraggeber. Oder warum meinst Du das?

0

Ja, darf er. Als freier Mitarbeiter bleibt das Nutzungsrecht für erbrachte Leistungen solange beim "Urheber", solange darüber keine andere Vereinbarung getroffen wurde.

und wie sieht so eine vereinbarung aus?

0
@MarkusEssen

Da gibt es relativ viel Gestaltungsfreiheit. Rechtssicher sollte man so was über nen Anwalt machen (Vertragsrecht). Klar dürfte sein, daß so etwas üblicherweise extra vergütet wird.

0

Blindbewerbung wie am Besten die Einleitung gestalten ?

Die Einleitung: Diese besteht im Idealfall aus zwei bis drei Sätzen. Darin schildert man sein Anliegen: Man will sich für Stelle XY bewerben. Darüber hinaus sollte man den ersten Kontaktpunkt als Referenz angeben (Stelleninserat, Karrieremesse, Telefonat etc.), z.B. “Wie in unserem Gespräch vom 6. Juli 2015 vereinbart, …” Drittens sollte in der Einleitung auch die eigene Motivation für die ausgeschriebene Stelle angeteasert werden: Warum glaubt man, der/die Richtige für den Job und das Unternehmen zu sein?

1.) Stelle XY ist keine ausgeschrieben. Wie kann man das am Besten umschreiben ?

2.) Kontaktpunkt, über die Homepage.

3.) Motivation antasten und fließender Übergang in den Hauptteil.

...zur Frage

Darf sich jeder "freiberuflicher Journalist" nennen?

Oder gibt es gesetzliche Vorschriften, die dies verbieten? Oder sonstige juristische Fallstricke? Hintergrund der Frage: jemand hat sich über viele Jahre hinweg nebenberuflich und hobbymäßig ein großes Fachwissen in einem bestimmten Bereich angeeignet. Nun will er auf seiner eigenen privaten Homepage ein Blog erstellen, wo er gelegentlich Artikel zu diesem Thema schreibt. Diese Artikel will er dann als Referenzen nutzen, wenn er sich irgendwann mal bei Fachzeitschriften als freier Mitarbeiter bewirbt. Daher die Frage: darf man sich einfach selber als "freiberuflicher Journalist" bezeichnen (auf der eigenen Homepage, im Blog und ggf. bei Bewerbungen) ? für hilfreiche Antworten schon mal danke im Voraus

...zur Frage

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, Anschrift des Unternehmens, wo?

2.2 Anschrift des Unternehmens Was muss ich hier eintragen? Ich arbeite ca. 5 Std in der Woche in einem Büro (komme und gehe, wann ich will). Da ich als freier Mitarbeiter arbeite, muss ich diese Formulare ausfüllen. Muss ich bei Anschrift meine Adresse angeben, oder die des Unternehmens, in dessen Büro ich tätig bin?

...zur Frage

Community Manager Freelance/Gewerbe?

Hallo zusammen,

Ich habe vor einiger Zeit ein Praktikum bei einem Onlineunternehmen in Frankreich gemacht und mein ehemaliger Chef hat mich gefragt, ob ich wieder für ihn arbeiten möchte (Teilzeit). Dazu würde ich einfach von z. H. aus arbeiten und E-Mails der Kunden beantworten, Community Management betreiben und Übersetzungen machen.

Er hat mir vorgeschlagen ihm jeden Monat Rechnungen zu schreiben. Ich denke, es würde sich um** ca. 500€ im Monat** handeln.

Ich habe bereits ein Kleingewerbe für "Promotion" und Ähnliches und frage mich, ob ich da miteinbeziehen könnte?

Außerdem hatte ich schon mal einen Job bei einem Marktforschungsinstitut, bei dem ich auch jeden Monat Rechnungen geschrieben habe, aber ohne Gewerbe (als freier Mitarbeiter). Ich denke, wenn man unter einem Betrag von ca. 8000€ bleibt, muss man ja keine Steuern zahlen, oder? Brauche ich dann überhaupt ein Gewerbe?

Könnte ich vielleicht auch als Freiberufler durchgehen?

Ist es ein Problem, dass das Unternehmen seinen Sitz in Frankreich hat?

Kann mir vielleicht Jemand helfen?

Grüße Izze

...zur Frage

Veröffentlichung von Fotos mit bekannten Persönlichkeiten - rechtliche Lage?

Folgender Sachverhalt: Angenommen, ich möchte auf der Homepage meiner Firma ein Bild veröffentlichen, auf dem ein studentischer Mitarbeiter meiner Firma zusammen mit einer bekannten Persönlichkeit (z.B. Fußballprofi) abgebildet ist. Der studentische Mitarbeiter hat im Rahmen seiner Tätigkeit bei einer gewerblichen Veranstaltung für einen Kunden gegen diesen Fußballprofi Playstation gespielt.

Auf dem Foto sind Mitarbeiter und Fußballprofi zu sehen, keine weiteren Personen (nur im Hintergrund). Es war eine öffentliche/Sponsoring-Veranstaltung. Der Mitarbeiter hat mir sein schriftliches Einverständnis gegeben - was aber mit dem Fußballprofi? Können wir das Foto auf unserer Hompage veröffentlichen? Der Fußballprofi ist ja eine „Person des öffentlichen Interesses“, und das Foto wurde auf einer gewerblichen Veranstaltung gemacht. Aber unsere Homepage dient einen kommerziellen Zweck.

Wie ist die rechtliche Lage?

...zur Frage

Soll ich als freier Mitarbeiter arbeiten?

Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch. Es lief ganz gut. Schließlich konnten wir uns auf 30 Stunden in der Woche einigen. Heute rief mich mein potentieller Arbeitgeber an und meinte er würde mich gern als freier Mitarbeiter anstellen. Bis heute Abend soll ich mich entscheiden.

Mir ist bei der Sache etwas flau im Magen. Ich weiß nur, dass ich mich dann komplett selbst versichern muss, auch wenn ich gerade keine Kunden haben und kein Geld reinkommt

Was würde sonst noch auf mich zukommen? Wie sieht es mit arbeitslosengeld aus? Was hätte es für Konsequenzen beim Arbeitsamt wenn ich das Angebot ablehne?

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?