Kann mein Chef mich zwingen meine Urlaubstage ausbezahlen zu lassen? Meine Befürchtung ist, ...

5 Antworten

Ich würde mich dazu hinreißen lassen Ihnen auf Ihre Frage zwei Antworten in jew. einer Kategorie zu geben. Einerseits die rechtliche Seite sieht den Urlaub als eine zwingend notwendige Erholungsmaßnahme vor. Diese Erholung ist rechtlich quasi zwingend schon fast vorgeschrieben. Ihr Arbeitgeber darf Sie daher nicht dazu zwingen Urlaub abgelten zu lassen (unter der Voraussetzung, dass das Arbeitsverhältnis weiterhin besteht). Und nun die andere Seite der Medaille: wenn Sie berechtigte Angst vor Kündigung haben, ist die monetäre Abgeltung der Urlaubstage abzuwägen. Letztendlich ist ein Arbeitsplatz schon etwas Wert. Grundsätzlich kenne ich Ihren Fall nicht im Detail, würde daher zunächst raten einen normalen Urlaubsantrag zu stellen und dann die Reaktion abwarten. Sollte dieses bereits geschehen sein und Ihnen eine Abgeltung angeboten worden sein, z.B. wegen überhöhtes Arbeitsaufkommen, so ist die Verweigerung des urlaubs seitens des AG's rechtens. Die finanzielle Abgeltung ist dahingehend sehr entgegenkommend, da der AG Ihren Zeitvertrag berücksichtigt hat. Ich würde ihnen raten, um eine Vertragsverlängerung zu erhalten, ziehen Sie mit ihrem Arbeitgeber mit. Dies zeigt ihm, dass Sie mit am selben Strang ziehen und sich nicht an rechtliche AN-Belange klammern. Dies wäre nicht sehr AG freundlich. Prüfen Sie also diese Fakten und schätzen Sie ihre Situation wie auch mögliche AG-Reaktionen ab.

Kommt auch drauf an, in welcher Situation Du bist. Wenn Du befürchten musst, Deinen Arbeitsplatz wegen Prinzipienreiterei zu verlieren - also, ich würde lieber nachgeben. Was steht denn im Vertrag? Bedenke: Urlaub steht Dir zu, sogar gesetzlich. Wieviel Urlaub, regelt der Vertrag bzw. der Tarifvertrag. Wenn die betrieblichen Bedingungen es verlangen, kann der Chef einen Urlaubswunsch zurückweisen. Aber er kann den Urlaub nicht komplett in Geld umwandeln.

Ich würde mit dem Chef ein offenes Gespräch führen - oder mal beim Betriebsrat anfragen, ob überhaupt geplant ist, deinen Vertrag zu verlängern! Falls ja, würde ich sehr höflich, aber bestimmt fragen, was dagegen spricht, wenn du ein paar Tage Urlaub nimmst. Ob es vielleicht lieber wäre, dass du ein bisschen krank wirst... Toi Toi

Also, das mit dem krankwerden würde ich auf gar keinen Fall sagen!!!!! Das ist hochgefährlich!

0

Arbeitgeber stellt keinen neuen Vertrag aus, trotz übernahme?

Ich habe im Juli 2015 in meiner jetzigen Firma angefangen zu Arbeiten. Da am 30.06.2016 nun mein Vertrag abgelaufen ist wollte ich mich heute versichern, ob nun das Arbeitsverhältnis auf unbestimmte zeit verlängert wurde (Vorschriftsgemäß) Dies ist zwar der fall, dennoch möchte mit mein Chef keinen neuen Vertrag ausstellen obwohl der alte befristet war. Ist denn dieser alte befristete Vertrag noch gültig ?

Gruß

lfloralys

...zur Frage

Kündigungsfrist/Arbeitsvertrag

Kündigungsfrist nicht eingehalten (Arbeit)

  • Für alle übrigen Fälle § 14 Abs. 1 bezeichneten Fälle ist ein Bruttogrundentgelt für jeden Tag der Zuwiderhandlung verwirkt.

Soll das heißen, dass ich eine Strafe in der Höhe zahlen muss, was ich in den 2 Tagen verdient hätte??

und....

  • Die Geltendmachung eines weiteren Schadens durch den Arbeitgeber bleibt vorbehalten.

was soll das heißen??

...zur Frage

Darf mein Chef mir meine Urlaubstage wegnehmen?

Hallo,

ich habe schon vor langer Zeit gekündigt, also zum 31.03.

Eigentlich habe ich die ganze nächste Restwoche (29.03. - 31.03.) Urlaub. (Restliche Urlaubstage die mir laut Vertrag zustehen)

Ich war die letzten 4 Wochen krank geschrieben.

Diese Woche nicht mehr.
Mein Chef verlangt nun, ich müsste die 3 Urlaubstage nächste Woche jetzt doch arbeiten.

Ist das Recht? Wenn nicht, wie kann ich mich wehren?

LG

...zur Frage

Urlaub in der Probezeit nehmen?

Hallo, ist das irgendwie gesetzlich geregelt ob und wieviele Tage Urlaub man in der Probezeit nehmen darf? Ich habe 26 Urlaubstage.

Ich habe zwar jetzt nicht vor Urlaub zu nehmen aber ich frage für den Fall wenn wirklich mal etwas dringendes ist.

...zur Frage

Resturlaube - Darf mich mein Chef zwingen den Urlaub aufzubrauchen?

Hallo liebe Leser/-innen!

Ich werde bis Ende des Jahres 2014 noch 26 Urlaubstage stehen haben. Unsere Chefsekretärin meinte "Wenn du den Urlaub nicht beantragst, wird dich der Chef schicken und die Urlaubstage bestimmen". Darf mich mein Chef zwingen in den Urlaub zu gehen und meine gesamten Urlaubstage bis Ende des Jahres aufzubrauchen?

Leider ist es mir nicht gelungen, dass ich alle Urlaubstage verbrauche und das schon über 2 Jahre. Zu wenig Personalressourcen usw.. (ich weiß es selbst, 26 Urlaubstage sind eine Menge...)

Ich hoffe, ihr könnt mir hilfreiche Antworten dazu geben und bin euch jetzt schon sehr dankbar.

Danke & Liebe Grüße Christina

...zur Frage

Urlaubstrage bei Beschäftigungsende auszahlen lassen?

Hallo,

ich werde in drei Wochen meine altuelle Firma verlassen und habe noch 5 Tage Resturlaub.

Muss der Arbeitgeber mir diese Tage ausbezahlen und das ohne eine Beantragung meinerseits, oder muss ich das expliziet erwähnen?

Kann mich der Arbeitgeber zwingen die Urlaubstage zu nehmen?

Wie berechnet man den Betrag, der mir zusteht?

Tage x Brutto-stundensatz x tägliche Arbeitszeit?

Bitte um Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?