Kann mein Chef mich in der Ausbildung von der Schule frei stellen wenns dringend ist?

9 Antworten

Die Innung könnte Dir weiterhelfen. Erkundige Dich dort mal. Normal geht die Schule vor, aber wenn ein Notfall (Unfall) im Betrieb ist, wäre das für mich eine Ausnahme...LG

Er kann den Azubi freistellen, allerdings muss man während der Ausbildungszeit einen gewissen Schulanteil absolvieren. Werden diese Stunden nicht eingehalten, kann man von den Abschlussprüfungen ausgeschlossen werden. Ein Azubi ist halt nicht zum Lückenfüllen da, sondern zum lernen.

Da der Chef die Schultermine kennt muss er den Betrieblichen Ablauf so planen dass er ohne den Auzubildenden statt finden kann, in Ausnahme fällen kurzfristige Ereignisse die nicht planbar waren, kann er in Abspreche mit der Schule den Schüler befreien...so wurde es zumindes uns in der Berufschule erklärt. Bei dir scheint es ja ein unverhofftes Ereignis gewesen zu sein wodurch der Bertriebsablauf gefärdet wird...

Bewerbung zur Tierpflegerin - habt ihr Tipps, was ich noch verbessern kann - habe ich Fehler gemacht - wie ist meine Bewerbung - alles ist willkommen?

Hallo ihr Lieben, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch meine Bewerbung zum Tierpfleger durchlesen könntet. Ende fehlt wg. Platz. Ich danke euch!!!

Sehr geehrte ...,

nach einem Besuch in Ihrem Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, mich auf den freien Ausbildungsplatz zum ... bei Ihnen zu bewerben.

Da meine Mutter mit dem Gedanken spielt, in naher Zukunft einen neuen Fellfreund in ihrer Wohnung aufzunehmen, sind wir schnell auf das Tierheim ... gestoßen und haben dort hereingeschaut. Bei einem Rundgang durch die Einrichtungen konnte ich förmlich sehen, wie sehr das Wohl der Tiere den Mitarbeitern am Herzen liegt. Das ausgesprochen liebevoll gestaltete Katzenhaus hat mich wirklich begeistert. Auch nutzten wir die Chance und sind mit dem Cocker Spaniel Rüden ''Mika'' eine Runde durch das schöne Grün in der Umgebung spaziert.

Alles in allem finde ich Ihr Tierheim sehr ansprechend und aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein wenig über mich erzählen, damit Sie einen Eindruck von Ihrer Bewerberin bekommen.

Seitdem denken kann, begeistere ich mich für Tiere aller Art. Früh war für mich klar, dass mein Traumberuf mit diesen zu tun haben soll. In meinen 18 Lebensjahren waren ununterbrochen Hunde meine ständigen Begleiter. Selbst großgezogen von mir und meiner Familie. Es versteht sich deshalb von selbst, dass ich weiß, wie ich mit ihnen umzugehen habe und welche Pflege damit verbunden ist.

Stolz bin ich auf die Zeit, die ich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen durfte. Dieses war mein Pflegepferd, für das ich die komplette Verantwortung übernahm. Auch half ich auf dem Hof mit, die anderen Huftiere mit Futter zu versorgen, sowie ihre Boxen auszumisten. Ich kann eigentlich von mir behaupten, dass ich viele Tiere besaß, außer eine Katze, was ich ziemlich schade finde. Von Kois, über Kaninchen bis hin zum Papagei war alles schon dabei. Natürlich freue ich mich darauf, andere Arten kennenzulernen und mein Wissen über die bisherigen zu vertiefen. Vor allem bin ich gespannt, wie es sein wird, mit Problemtieren zu interagieren. Diese mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen soweit zu bringen, dass sie bereit sind, in eine neue Familie zu treten.

In meinem zweiwöchigen Praktikum im Tierheim ... durfte ich in diese Sparte leider kaum Einblicke gewinnen. Zwei Wochen haben allerdings gereicht, um das Vertrauen zweier Angsthunde des Heims zu gewinnen. Jeden Tag näherten sie sich ein klitzekleines Stück mehr, bis sie schließlich aus meiner Hand fraßen. Solche Momente bleiben mir in Erinnerung und bereiten mir eine große Freude. Die körperliche Arbeit, die mit dem Job verbunden und welche für mich kein Problem darstellt, habe ich zu in der Zeit spüren bekommen. Jedoch hat es mir sehr gut gefallen, sonst würden Sie diesen Text nicht vor Augen liegen haben.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine große Aufgabe auf mich zukommen wird, wenn ich den Beruf als Tierpfleger antreten werde.

Gerne bin ich bereit, vorab in Ihrem Tierheim ein Praktikum zu absolvieren.

...zur Frage

Muss ich in den Betrieb? Wenn ja, wie lange?

Ich habe die Woche Berufsschule (Block), und uns wurde am Montag in der Schule gesagt, dass wir Freitag keine Schule haben (die gesamte Schule, nicht nur wir als Klasse).

Das Gesetz sagt ja, wenn man 25h Berufsschule hat, ist man befreit. Habe aber nur 19 Stunden diese Woche (gestern war ein Feiertag).

Muss ich denn überhaupt in den Betrieb, und wenn ja, "nur" so lange bis ich die 25h voll habe oder wie ein ganz normaler Arbeitstag?

PS: CHEF IST NICHT DA ZUM FRAGEN!

...zur Frage

darf mein chef den versprochenen freien tag streichen?

Hallo :)
Letzte woche hat mein chef gesagt, dass ich am 30 januar frei bekomme. Ich habe ihn schon im November 2015 gefragt ob das möglich ist.
Heute jedoch musste ich einen Taschenrechner vom Büro mit ins Geschäft mitbringen. Das habe ich vergessen und jetzt hat er mir den freien tag gestrichen. Darf er das überhaupt? Steht das irgendwo in einem Gesetz?

...zur Frage

Job anrufen, wie nachfragen?

Hallo. Ich hatte gehört das in einem Geschäft eine Verkäuferrin gesucht wird. Hatte dort angerufen gefragt ob die stelle noch frei ist. Der Chef meinte ja. Ich solle eine Bewerbung abgeben. Hab das noch an dem Tag gemacht. Jetzt meldet sich der Chef nicht. Ich wollte gerne nochmal anrufen. Aber wie könnte ich das sagen. Und was ? Mir ist das sehr wichtig den job zu bekommen. Soll ich sagen ich wollte nachfragen ob sie meine Bewerbung erhalten haben.??

...zur Frage

Muss Schule wegen Ramadan frei geben?

hallo ich bin moslem und am fasten und schule ist zurzeit voll schwer so konzentrieren undso. muss die schule mir frei geben bis ramadan fertig ist? weil ist gesetz im Islam dass Wir Muslime Ramadan machen müssen

...zur Frage

Ehemaliger Arbeitgeber weigert sich mir ein Arbeitszeugnis auszustellen...

Mein ehemaliger Arbeitgeber will mir einfach kein Arbeitszeugnis ausstellen. Ich hab da von 06 bis 09 meine Ausbildung gemacht und hab seit dem mehrfach dort angerufen und darum gebeten mir doch bitte endlich ein Arbeitszeugnis auszustellen. Ich hab im Büro angerufen, beim Chef persönlich und auch bei der Chefin. Entweder ist der Chef nicht erreichbar oder er behauptet er würde es fertig machen. Aber bis heute nichts! Ich hab es ihm auch schon schriftlich geschickt. Nach meinem Brief hab ich angerufen und ihn nochmal aufgefordert und da hat er nur nen doofen Spruch los gelassen :" Kann ich da denn überhaupt was positives rein schreiben?"....ich hab dann gesagt :" Herr XY, da wird ihnen ganz sicher etwas einfallen!". Dann hat er mich abgewürgt und aufgelegt.

Wie kann ich denn jetzt noch an ein Arbeitszeugnis kommen? Und am Ende schreibt der ein total schlechtes😣 Er hat mich am Ende meiner Ausbildung aus dem Betrieb gemobbt weil ich schwanger war.

Ohne Arbeitszeugnis werde ich in Vorstellungsgesprächen immer gefragt warum das fehlt-.- Es kommt einfach blöd rüber ohne Arbeitszeugnis...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?