Kann mein Chef eine Gegenkündigung aussprechen?

9 Antworten

mein Chef ist kein netter Mensch. Und ich muss sehr viel arbeiten auf meine Kosten. die Kosten kann ich mir halt sparen denke ich, deshalb möchte ich so schnell wie möglich hier raus und da ich am letzten tag den Novembers mein volles Gehlat bekome möchte ich nun schon kündigen. Noch zwei Wochen länger hier sitzen und auf meine eigenen kosten arbeiten (Fahrkosten etc) sehe ich einfach nicht ein, wenn ich eh gehe...

es wäre hilfreich wenn Du nicht auf Deine eigene Frage antwortest sondern auf "Antwort kommentieren" gehst

0

Durch die Kündigung wirst du doch nicht freigestellt. Und ja dein Chef kann dir auch kündigen.

Doch werde ich. Das wird hier wo ich arbeite grundsätzlich so egregelt.

0

Wenn Du nicht arbeitest, muss er Dich auch nicht bezahlen. Wie kommst Du darauf, dass Du definitiv freigestellt wirst? Ich würd die Kündigungfrist von 14 Tagen an Deiner Stelle einhalten.

Ok Danke! Freigstellt werde ich definitiv, das war hier immer so.... deshalb bin ich mir da sehr sicher. Dann werde ich fristgerecht zum 15.12. kündigien.

Danke!

0

Wann muss ich meine Kündigung einreichen?

Habe eine neue Arbeitsstelle und bei meinem aktuellen AG eine 4 Wochen Frist. Muss ich nun im Januar bis 28. kündigen da der Februar auch nur 28 Tage hat? Oder reicht es wenn ich meine Kündigung am 31. Januar abgebe?

...zur Frage

Kündigung Arbeitsverhältnis zum 31.03.2016?

Hallo zusammen,

wenn ich zum 31.03.2016 bei meinem Arbeitgeber kündigen möchte, zu wann genau muss ich die Kündigung schriftlich beim AG einreichen und mir schriftlich bestätigen lassen, wenn die Frist 4 Wochen zum Monatsende lautet? Genau der 29.02.16?

...zur Frage

Kurze Frage zur Kündigungsfrist bei maxdome: Wenn die Frist 14 Tage zum Monatsende ist, kann ich also vom 01.XX.2016 - 15/16.XX.2016 die Kündigung einreichen?

...zur Frage

Kündigung Minijob/ Aushilfe, Frist umgehen?

Hallo ich habe seit einem halben Jahr einen Minijob und möchte diesen nun beenden. Im Vertrag steht zum 15. oder zum Monatsende mit vier Wochen Frist. Nun ist es aber so, wenn ich kündige muss ich doch noch die vier Wochen dort arbeiten? Jedoch verstehe ich mich absolut nicht mehr mit den Chefs und bin nur noch der Bumann. Kann man das irgendwie umgehen, dass ich diese vier Wochen noch hin muss? Eine Krankschreibung kann ich nicht einreichen, da ich ja meinen richtigen Job ausführen möchte.

Danke schonmal! LG

...zur Frage

13. Monatsgehalt trotz Kündigung zum 31.12. (TVÖDS)?

Ich möchte zum 31.12. meine Firma verlassen, sollte daher zum 30.09. kündigen. Habe ich Anspruch auf das 13. Gehalt welches zum 15.11. ausgezahlt wird? Meines Erachtens habe ich ja ein Arbeitsverhältnis bis zum 31.12.

...zur Frage

Kündigung bei einer Zeitarbeitsfirma nach frist?

Hallo,am 05.07. habe ich angefangen bei einer Zeitarbeitsfirma zu arbeiten. Jetzt will ich dort kündigen.Die Kündigungsfrist dauerte nur 2 Tage und im Vertrag steht folgendes:"Die Parteien vereinbaren, dass das Arbeitsverhältnis gemäß § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz befristet (reguläre Befristung) wird. Es endet am 31.12.17 ...""Das Arbeitsverhältnis kann vor seinem Beginn ordentlich mit einer Frist von 2 Arbeitstagen gekündigt werden. Der Lauf der Kündigungsfrist beginnt mit dem Zugang der Kündigungserklärung.""Der Mitarbeiter hat eine Vertrafsstrafe an den Arbeitgeber zu zahlen, wenn...... -er das Arbeitsverhältnis rechtswidrig ohne Einhaltung der maßgeblichen Kündigungsfirst auflöst...".So jetzt zu meinen Fragen: Wenn ich jetzt kündigen werde, was passiert dann? Muss ich eine Strafe zahlen? Wenn ja wie viel müsste ich zahlen und kann ich das irgendwie umgehen ohne dort weiter zu arbeiten?Die Gründe für die Kündigung sind Sachen wie unfreundliche Mitarbeiter, keine Motivation usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?