Kann mein Bruder das in der Zeit schaffen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey nora!!!! ;-) erstmal bewunder ich deinen Bruder für seinen starken Willen und denke alles ist zu schaffen, solang man dafür kämpft:-) ob er es jetzt mit 25 schafft weiß ich nicht sicher. Es werden einige Dinge verlangt, bzw. Einige Voraussetzungen. Die Pilotenschule ist auch ehrlich gesagt verdammt teuer. Ich würde deinen Bruder unterstützen wo du nur kannst (und wie du auch schon tust) und schauen was die zeit bringt. Wie gesagt, ich bin der festen Überzeugung wenn ein Mensch solch einen Willen hat, ist alles möglich. Drück ihm die Daumen;-)

Och wie Lieb von Dir :-)<3

Sicher werde ich ihm da (Finaziell) unter die Arme greifen, das wohl die ganze Familie. Das sollte auch so sein :-)

LG

0
@Noralinchen

Vielen dank für das Kompliment;-)) echt schön wenn die Familie so hinter einem steht, und alles daran setzt einen Traum zu verwirklichen. Find ich ganz toll!! Da kann ja nichts mehr schief gehen;-) alles liebe euch:-)

0

Hallo, um bei der Lufthansa als Pilot anzufangen, nein, um sich zu bewerben, braucht er als erstes mal die Allgemeine Hochschulreife. Die Fachhochschulreife reicht für eine Bewerbung bei Lufthansa CityLine oder Germanwings (beides Gesellschaften im LH-Konzern).

Vor der fliegerischen Ausbildung steht natürlich der berühmte DLR-Test (die BU) mit anschließender Firmenqualifikation (FQ). Die FQ kann bei Nichtbestehen nicht wiederholt werden! Der DLR-Test für einen anderen Arbeitgeber (aber nicht für LH-Gesellschaften) schon.

Dazu kommen noch: Sehr gute Englischkenntnisse, gute Allgemeinbildung, teamfähig, gute Kenntnisse in Mathe, Physik, sehr gute Reaktionen, Fitness, nicht drogen- oder medikamentenabhängig, Führungszeugnis ohne Einträge, keine Punkte in Flensburg, positive Zuverlässigkeitsüberprüfung, Selbstdisziplin, räumliches Denken und Sehen (ist lt. DLR leider nicht mehr bei allen Jugendlichen vorhanden, da sie zu oft und zu lange vor dem Computer hocken), uneingeschränktes Farb- und Nachtsehen etc.

Infos zur Pilotenausbildung sind zu finden unter

http://www.be-lufthansa.com/fileadmin/fm-lufthansabe/PDFs/B1_1_Pilot/LH_D_Pilot.pdf

Dort ist auch das max. Eintrittsalter mit 29 Jahren angegeben. Wenn Dein Bruder jetzt den Hauptschulabschluss nachholt, heißt das ja, er hat ihn noch nicht. Wie lange dauert der Schulbesuch noch? Und dann noch Abitur (4 Jahre?). Oder kommt da noch die Mittlere Reife dazwischen? Dann wäre er ca. 26/27, wenn er fertig ist und keine Ausfälle zwischendurch hat. Wird knapp, könnte aber noch passen.

Weitere Infos gibt es unter

lufthansa-pilot.de/

und beim DLR unter

dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-5051/

Und grundsätzlich steht ja erstmal eine fliegerärztliche Untersuchung an. Infos dazu gibt es beim Luftfahrt-Bundesamt unter

lba.de

dann A-Z, dort Buchstabe J, dann JAR-FCL und dort die JAR-FCL3 vom 27. März 2007. Die regelt die flugmedizinischen Anforderungen. Für Verkehrspiloten gelten immer die strengeren Vorgaben der Klasse 1. Da kann sich Dein Bruder schon mal informieren, ob er überhaupt in die engere Auswahl kommen würde.

Ehrlich gesagt, halte ich es für unwahrscheinlich, dass er es schafft. Nun bin ich kein Pilot, arbeite aber schon seit 38 Jahren in der Luftfahrt, zuletzt als Leiter der Lizenzierung Cockpitpersonal einer großen deutschen Airline.

Aber es gibt ja die zähen Kämpfer, die nicht aufgeben. Dann sollte er aber nicht jammern, sondern weiterhin aktiv sein.

Viel Erfolg!

Warum nicht? Er soll auf youtube den staatlich anerkannten Unterricht zur Unterstützung nutzen, darauf achten, wer veröffentlicht und so weitere sehr nützliche Seiten finden. Vor allen Dingen soll er sich Mitlernende suchen denn es lernt sich leichter in der Gruppe. Immerhin hat er einen sehr großen Vorteil gegenüber normalem Schulbesuch: Er hat ein Zeil und er kann relativ unabhängig von verhindernden Einflüssen lernen.

Unter dem Strich dürfen wir uns jederzeit entscheiden, ob wir einfach aufgeben ohne es versucht zu haben oder beherzt den Weg Richtung Ziel gehen.

Hi Nora, ich möchte mich erst mal meinen Vorrednern anschließen und deinem Bruder echt die Daumen drücken. Wer sich wirklich so versucht durchzubeissen hat jeden Respekt verdient. Allerdings muss er sich bis zur Verwirklichung seines Traumberufes sehr sehr sehr anstrengen. Er muss also zuerst sein Abi nachholen. Das ist aber wahrscheinlich bei einem eisernen Willen das kleinste Problem. Dann muss er sich mit ca. 2000 anderen auf ungefähr 80 Plätze bewerben. Die Ausbildung muss er selbst bezahlen (ca. 80000-90000€ bei der Lufthansa). Erschwerend kommt hinzu, dass nur ca. 7 % die Ausbildung schaffen. Und nur bei der Lufthansa gibt es eine Jobgarantie. Das heißt, wenn er die Ausbildung woanders macht, ist er evtl. danach arbeitslos.
Also - so ernüchternd das jetzt klingt: er sollte nach einem anderen Traumberuf Ausschau halten oder sich auf einige Tiefschläge gefasst machen. Ich drücke ihm auf alle Fälle die Daumen.

LG Bernd

Man zahlt bei der Lufthanso zwar die Ausbildung selber, bekommst die Smme aber quasi als Kredit. In den jahren nach der Ausbildung wird einem die Ausibildnsgebühr dann monatlich vom Gehalt abgezogen. Daher auch die jobgarantie... Die wollen ihr Geld zurück!

0

Ich muss es leider so direkt sagen aber, ich glaub pilot ist für ihn wunschdenken da, man spätestens mit 25 diese ausbildung anfangen kann, und wenn er eine brille hat ist der winsch auch schon geplatzt...man kann sich über die vorraussetzungen auf lufthansa.de leicht informieren.

Er ist kein Brillenträger - er ist kern Gesund :-) Nur halt die Schule wäre das Problemchen ob er das in der Zeit schaffen kann.

LG :-)

0
@Noralinchen

Brille wäre auch kein Hindernis, nur eine Laser-OP wird von LH nicht akzeptiert wegen bisher nicht bekannter eventueller Langzeitfolgen. Und ob jemand kerngesund ist, entscheiden die flugmedizinischen Zentren (da gibt es 5 in der BRD) bei der Erstuntersuchung.

0

Na ja, nichts ist unmöglich...

Aber die Konkurrenz auf dem Weg zu diesem Beruf ist groß und dein Bruder ist noch sehr, sehr weit davon entfernt. Ich würde mir an seiner Stelle einen etwas realistischeren Berufswunsch zulegen.

Gruß Ragnar

Allgemeine Hochschulreife bedeutet immer Gymnasium! Hat er chronische Beschwerden?

also wenn er ein bisschen weniger trauern würde und noch ein bisschen mehr Optimismus zeigen könnte, dann würde ich dort keine Probleme sehen =)

Forums-> Foren =)

Hallo du da, :-)

Das wusste ich natürlich nicht das allgemeine Hochschulreife immer Gymnasium bedeutet! :-) Also chronische Beschwerden hatte er und zwar was am Darm deswegen war er eine lange Zeit im Krankenhaus als klein Kind. Aber Gott sei Dank das es behandelt wurde und er an keinerlei Erkrankungen leidet - er nimmt keine Tabletten, Spritzen oder sonstiges also vom Arzt aus sei er kern Gesund - ob es für den Job als Pilot reicht weiß ich nicht aber ich bin aller guten Dinge das wenn unser Hausarzt sagt er sei kern Gesund das der Check-Arzt ihn für Flugtauglich hält. Ansonsten wenn du genau wissen willst was er hatte es war ein Darmverschluss der in sagen wir mal so im letzten mom verhindert werden konnte und das nur mit Behandlung also keine OP! :-)

VG Nora <3

0
@Noralinchen

Ich würde jedenfalls raten, das Abitur zu machen, was genau die Lufthansa mind. verlangt, kann ich nicht sagen =/ Aber vorab, die pilotenausbildung kostet viel Geld, die Lufthansa zahlt zwar vorerst alles aber sobald man bestanden hat und Pilot ist, muss man 1/3 zurückzahlen, wenn ich nicht irre.

Er ist z.Z sehr gesund-> das ist super, das freut mich =) Trägt er eine Brille oder hat Sehprobleme?

Ob er physisch geeignet ist, entscheidet ein Test bei der Lufthansa, da kann ich nichts sagen =/

Achja^^ Bild: Clint Eastwood =)

0
@ddeerr

Ja den Abi wird er machen müssen und den will er auch mit großem Angagement machen! :-) Aber liegst schon richtig die Lufthansa verlangt das Abitur. Die Kosten sind schon enorm aber sind machbar wie haben ne rießen Familie die uns untersützen. Ansonsten Brillenträger ist er keiner aber gerne ein Sonnenbrillnträger :-) und Sehprobleme auch keine alles perfekt wurde vor kurzem auch erst gemacht sagte er mir :-)

Stimmt Clint Eastwood :-D<33

0
@Noralinchen

iwe gesagt, die LH zahlt erstmal die Ausbildung und später muss er nur einen teil zurückzahlen...was er allein durch sein gehalt super abzahlen kann =) Sonnenbrillenträger ^^ gute Antwort^^

Also so wie ich das einschätze, sehe ich keine Probleme, das er nicht Pilot werden kann. Ein extra Test bei der LH wird natürlich Aufschluss geben.

Ich rate, wenn er leistungskurse wählen kann, Englisch zu wählen, da Englisch sehr wichtig ist für einen Piloten, auch Mathe und Physik sollten immer im Auge bleiben.

Ich wünsche viel Erfolg =)

0

macht man auf einem gymnasium nicht das abi?

... oder vielleicht doch? Du kennst dich ja aus!

0

Was möchtest Du wissen?