Kann mein Arzt mich krankschreiben obwohl ich das nicht will?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nun ja auf der einen Seite hat er natürlich eine Fürsorgepflicht. Und es kommt auch immer ein bisschen darauf an um was es geht. Aber im Prinzip kann er das nicht, zumindest nicht ein "normaler" Arzt, der Amtsarzt hingegen schon. 

Eine Sehnenscheidenentzündung bekommt man nur dauerhaft weg, wenn der Arm geschont wird, dazu wird er meistens ruhig gestellt, zur Not auch noch mit Gipsschiene. Natürlich mußt Du nicht zu Hause bleiben, wenn Du nicht willst. Nur hast Du dann in jedem Fall etwas länger davon.

Wie wäre es, wenn Du mit Verband zur Arbeit gehst und Dir für einige Wochen eine andere Arbeit geben läßt, wo Du nicht viel schreiben mußt? Ablage geht z. B., ist zwar nicht prickelnd, aber Du würdest Deinen Arbeitswillen zeigen Gute Besserung.

 

Also ich habe seit ca. 1 Woche eine Sehnenscheidenentzündung. Ich war seither 3 mal beim Arzt zum Verbandswechsel, bei denen der Arzt mich jedesmal krankschreiben wollte, da sich die Entzündung nur bessert, wenn ich meine Hand schone. Da ich im Büro arbeite, ist das nicht wirklich möglich.

Ich trau mich nicht krankschreiben zu lassen, da ich noch in der Probezeit bin. Wenn ich morgen allerdings nochmal zum Verbandswechsel muss, wird mein Arzt wieder darauf pochen.

 

Also es kommt darauf an,was du genau hast. Im Endeffekt will der Arzt nur,dass du gesund wirst und nichts schlimmer wird,als es wahrscheinlich eh schon ist.

Klar kann der dich krank schreiben auch wenn du das nicht möchtest. Das heißt aber nicht das du nicht arbeiten gehen kannst. Kannst du durchaus dennoch gehen. Allerdings weiß ich nicht, wie sich das verhält wenn irgendetwas passiert oder vorfällt was auf die Erkrankung schließen lässt, du dann auf den Versicherungsschutz zurückgreifen kannst.

Außerdem wird der Arzt gute Gründe haben dich krank zuschreiben deshalb ist es auch ratsam sich an die krankschreibung des Arztes zu halten. Nicht das du in einigen Wochen erneut eine Frage stellen musst, welche Rehabilationsklinik die beste ist.

Ja das stimmt schon. Nur ich bin halt wie gesagt noch in der Probezeit und momentan ist Urlaubszeit. Ich will halt meinen Arbeitsplatz nicht durch eine Krankmeldung gefährden :-/

0

wenn du weiter arbeiten gehen willst, gibst du halt die au nicht beim arbeitgeber ab. wo ist das problem? 

Wenn Du krank BIST, solltest Du das akzeptieren!

Es nutzt niemandem was,w enn Du Dich krank zur Arbeit schleppst, da womöglich Leute ansteckst.. oder Fehler machst.. 

Grad bei letzterem wird man sie Dir ankreiden, denn Fehler ist Fehler und wird nicht durch versuchtes Heldentum entschuldigt.

Wenn Du die AU nicht abgibst, weiss natürlich keiner was.. dumm, wenn dann irgendwas "passiert".

Gute Besserung!

Nein kann er nicht

Was möchtest Du wissen?