Kann mein Arbeitgeber nach dem Namen des Vaters meines Kindes fragen?

8 Antworten

Er kann Fragen aber du brauchst ihm keine  Antwort geben.

Bei der Behörde ist es so, wenn du Unterhaltsvorschuss beantragst wirst du gefragt, und wenn du mit den Namen nicht rausrückst gibt es kein Geld.

Wenn das nicht dein Problem ist geht es keinem was an.
Der Vater hat ein normales Recht, es zu Wissen, sonst könnte es passieren das Geschwister heiraten.

Mit Gruß

Bley 1914

Also mein Partner hat damals eine Kopie der Geburtsurkunde für den Halben Freibetrag eingereicht.

Ich habe die Kopie beim Antrag auf Elternzeit auch mit eingereicht.

Wenn da der Mann mit drauf steht, erfährt es der Chef dadurch.

hmm... ok danke, dann muss ich das sozusagen nur zum schluss sagen :) bis dahin hat mein freund hoffentlich n andern job und arbeitet nicht mehr bei uns.

0
@Erdbeerzopf

Beziehungen unter Kollegen kann in Deutschland nicht verboten werden. Wo liegt also das Problem.

0

Es geht mehr um unsere Privatsphäre als um ein Verbot.

0

Mich würde interessieren ob mein Arbeitgeber den Namen des Vaters erfahren muss

Fragen kann er, aber Du musst ihm das nicht beantworten, denn es geht ihn absolut nichts an.

oder auf irgendeine andere Weise erfahren kann?

Durch geschwätzige Kollegen vielleicht.

Aber über die Schwangerschaft weiß er hoffentlich bescheid.

Wenn mein Arzt mir die Bestätigung gibt, dass das Herzchen schlägt, werde ich es auch direkt auf der Arbeit mitteilen.

0

Was möchtest Du wissen?