Kann mann wegen einer beschwerde eine Anzeige bekommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du in deiner Beschwerde unwahre (Rufmord) oder Beleidigungen verwendet hast dann ja, aber wenn du nur geschrieben hast das sie sich nicht um dich kümmern glaube ich nicht, weil das dein Meinung vetritt aber theoretisch wäre es auch Rufmord, aber ich denke nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gab es eine Verkäuferin die mich schon seit langen da geärgert hat habe auch von früheren Vorfällen berichtet aber da weis ich nicht wieder das aufgenommen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mageleo
26.05.2016, 12:08

Ich habe halt auch von früheren Vorfällen berichtet aber ich weiß nicht ob ich das so Rübe gebracht habe

0

an sich nicht. Solltest du sie sachlich und angemessen formuliert haben keines falls. solltest du vulgär oder ausfällig geworden sein, bzw falsche Tatsachen geschürt haben, dann kann es sein, dass sie eine Anzeige wegen Beleidigung oder Rufmord machen, aber selbst das ist äußerst unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mageleo
26.05.2016, 12:30

sachlich und anständig habe ich diese geschrieben bloß ich weiß nicht ob die das richtig deuten mit der vergangenheit

0

Also wenn deine Wortwahl nicht ordinär oder unhöflich oder gesetzeswidrig war nicht. Das Recht zur Beschwerde hat jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mageleo
26.05.2016, 12:30

sachlich und anständig habe ich diese geschrieben bloß ich weiß nicht ob die das richtig deuten mit der vergangenheit

0

Warum das denn? Dich als Kunde beschweren, wenn was nicht in Ordnung war, ist dein Recht und keine Ordnungswidrigkeit und keine Straftat - außer, du würdest Lügen über den Markt oder seine Mitarbeiter verbreiten oder wen beleidigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mageleo
26.05.2016, 12:30

sachlich und anständig habe ich diese geschrieben bloß ich weiß nicht ob die das richtig deuten mit der vergangenheit

0

Solange du sachlich geblieben bist hast du nichts zu befürchten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stephanius79
26.05.2016, 12:03

auch sachlich vorgetragene unwahre Behauptungen in der Öffentlichkeit können eine Anzeige wegen Verleumdung nach sich ziehen.

0
Kommentar von Mageleo
26.05.2016, 12:30

sachlich und anständig habe ich diese geschrieben bloß ich weiß nicht ob die das richtig deuten mit der vergangenheit

0

solange es keine "üble Nachrede" war, können die dich nicht einfach anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du sachlich warst. Und dich aus einem Grund beschwerst der wahr ist dann nicht hab ich bei Lidl und o2 auch gemacht schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?