kann man Reiten ein Sport nennen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wer behauptet, dass Reiten kein Sport ist, der ist noch nie geritten. Natürlich kann man auch nur auf dem Pferd sitzen und sich durch die Gegend tragen lassen - das ist dann ähnlich anstrengend als wenn man mit dem Fahrrad mal eben zum Bäcker fährt. Hingegen zählt Rennradfahren ja trotzdem zum Sport ;-)

Beim Reiten muss man ja auch bedenken, dass zum einen das Pferd einen eigenen Willen hat. Wenn man nur oben draufsitzt, wird das Pferd seinen eigenen Weg gehen. Man muss sich also durchsetzen und zwar mit feinsten Hilfen, was eine Menge Körperbeherrschung und Koordination erfordert. Der Reiter muss dazu Beine, Rücken- und Bauchmuskulatur anspannen.

Für einen Reitanfänger ist es schon anstrengend sich überhaupt auf dem Pferd zu halten. Die wenigsten Pferde sind bequem wie ein Sofa, meist "hoppelt" der Trab etwas, und auch der Galopp ist schwungvoll, sodass man mit dem Bewegungen mitgehen muss um nicht runterzufallen. Das kann sehr anstrengend sein.

Je mehr Reiterfahrung man hat, desto leichter wird es natürlich sich auf dem Pferd zu halten. Man kann die Hilfen feiner und koordinierter geben und Muskelkater ist dann eher selten. Dennoch bleibt es ein Sport. Ein kleines Beispiel: Meine Cousine ist eine sehr gute Marathonläuferin (42,195km läuft sie unter 3h!). Während einer längeren Verletzungspause hat sie mit dem Reiten angefangen und sie ist der Meinung, dass es verdammt anstrengend ist, was sie nie gedacht hatte.
Auch wenn es von außen leicht aussieht: man muss es selbst ausprobiert haben!

Also verglichen mit Pokern schon aber verglichen mit laufen nicht.

Für mich ist Sport etwas das einen entweder Kraft- oder Ausdauermäßig extrem beansprucht und selbiges trainiert, und das ist beim Reiten nicht der Fall. Offiziell hingegen ist es ein Sport, aber offiziell ist auch Formel 1 fahren ein Sport.

Ja, Reiten ist ein Sport. Wer meint, dass man nur auf dem Pferd durch die Gegend getragen wird, hat noch nie ernsthaft auf einem Pferd gesessen.

Offiziell ist es eine Sportart, für mich persönlich ist es aber kein Sport.

Für´s Pferd schon! :-)

Naja, ein bisschen beansprucht der Reiter ja auch Beine und Bauchmuskeln. Aber ist ein bisschen wie Golf"sport" eher nicht so richtig Sport für jemanden, der Tennis, Basketball oder Fussball spielt oder joggen geht.

Du hast wohl noch nie aufm Pferd gesessen.

0

Das kommt immer drauf an, wie man es betreibt. Bei manchen ist auch Radfahren kein Sport und Schwimmen verzögert nur das Ertrinken.

Reiten gilt sogar als Gefahrensportart ;-)

Mann kann das, Frau aber auch.

warum sollte es denn kein sport sein??

Ja Reiten zählt als Sport.

ist doch eine anerkannte Sportart, ich denke auch ohne Sprunghürden ;)

Was möchtest Du wissen?