Kann mann normale fully Felgen auf ein e bike fully draufbauen?

2 Antworten

Es ist den Felgen vollkommen egal, ob am anderen Ende der Speichen nun eine normale Freilaufnabe oder ein Nabenmotor hängt. Auch ob im Rahmen jetzt ein Akku integriert ist, ist den Felgen absolut bums.

Felgen haben nur eine limitierte Belastbarkeit. Wenn eine Felge regelhaft für 60 kg (pro Rad) ausgelegt ist, machen 10 kg Akku+Motor schon einen Unterschied. Je nach Sitzposition und sich daraus ergebender Gewichtsverteilung kann die hintere Felge dann bei einem 80kg-Fahrer auch ohne E-Antrieb schon an der Gewichtsgrenze sein.

Außerdem werden E-Mountainbikes in der Regel von vergleichsweise unerfahrenen Fahrern gefahren. Weil dank des Motors z.B. auch vergleichsweise unfitte Menschen problemlos auf 2300 m hohe Alpenpässe kommen und dann eben auch vor entsprechenden Abfahrten stehen, wie sie sie ggf. noch nie gesehen haben. Da ist eine wenig materialschonende Fahrweise vorprogrammiert.

Aus diesem Grund werden als "E-Bike-Felgen" in der Regel einfach höher belastbare Felgen bezeichnet. Die für mehr Gewicht und eine härtere Gangart ausgelegt sind. Aber das kann schlichtweg auch die neu gelabelte Downhillfelge sein, die jetzt ans E-Hardtail gesteckt wird.

Also: Wenn du die Belastbarkeit berücksichtigst, kein Problem.

Theoretisch Ja.

Müsstest halt Zahnkranz und Bremsscheiben umbauen sofern die unterschiedlich sind

Was möchtest Du wissen?