Kann mann als förderschülerin ein praktikum im reisebüro absolvieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In einem Reisebüro muss man gute geographische Kenntnisse haben, d. h. welche Städte, Länder, Meere, Seen und Flüsse in welchen Ländern sind, wie groß die Entfernungen sind, welche Verkehrsmittel es von da nach da gibt. Man muss fehlerfrei lesen, schreiben und rechnen können und gut am Computer sein. Außerdem muss man gut mit Leuten reden können und ihnen Dinge erklären können. Eine Praktikumsstelle solltest Du vielleicht bekommen können, aber ob Du die anderen Sachen und die Berufsschule in einer Ausbildung schaffst, könnte problematisch werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal: Ein Praktikum ist nicht das gleiche wie ein Job. Im Grunde genommen hockst du eh nur da und machst langweilige Sachen wie Papiere sortieren und abheften, Kaffee kochen und blöd gucken. Dabei ist es vollkommen egal, ob du von der Förderschule oder von einer sauteuren Privatschule kommst. Da sind dann die "Bewerbungsvoraussetzungen" auch um einiges geringer.

Wenn du dich um einen Job bzw eine Ausbildung dort bewirbst, werden die aber mit Sicherheit schon eher auf deine Noten, deine schulische Ausbildung und den Abschluss gucken. Aber darüber kannst du dich ja selbst im Reisebüro deiner Wahl erkundigen bzw eine Bewerbung absenden, wenn es soweit ist und du das willst.

Generell würde ich dir aber empfehlen, irgendwie das Abitur zu bekommen - da hast du dann auch bessere Chancen, eine gute Ausbildung zu bekommen als "nur" mit dem Hauptschulabschluss.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helizzra
20.05.2016, 14:52

Ne eine Praktikum ist nicht wie ein Job.Man bekommt in einem Praktikum nicht alles gezeigt was man im Job machen muss

0

Realschulabschuss sollte es schon sein um eine Ausbildung in diesen berreich zu bekommen. Praktikum kannst natürlich auch so machen aber naja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?