Kann man zwischen seinen Vornamen frei wählen?

5 Antworten

Man kann den Rufnamen ändern. "Unterstrichene" Namen gibt es nicht mehr. Das bestimmt jeder selber. Bei mir kommen öfter Leute auf's Amt, die mir sagen, dass ihr Rufname soundso ist, obwohl sie mit erstem Namen ganz anders heißen. Das kann jeder für sich festlegen, so oft er will, weil die Reihenfolge im Ausweis und auf anderen Dokumenten eh immer dieselbe bleibt. Karl Otto Fritz Müller kann sich also nennen wie er will und wird immer seinen Ausweis auf Karl Otto Fritz Müller ausgestellt bekommen.

Man kann tatsächlich selber bestimmen welcher der Rufname ist. Ich habe beispielsweise drei Vornamen und mich auch mal damit beschäftigt, da ich eigentlich den Dritten am schönsten finde. Trotzdem bleibt man meist bei dem einmal gewähltem, da man sich schlicht dran gewöhnt hat.

Ich kenne das auch nur so, dass der erste auch der Rufname ist und wenn sie zwei wählt und diese mit Bindestrich eintragen lässt dann auch zwei als Rufnamen. Was mich aber jetzt richtig neugierig macht ist: wie soll das Kind denn heißen?

Den Rufnamen als Vornamen eintragen lassen?Wichtig!

Habe mich über Namensänderung informiert und kenne die Gründe die eine solche rechtfertigen. Auch weiß ich das man bei mehreren Vornamen den Rufnamen wählen kannm aber meine Frage ist:

Jemand heißt " Otakar ", stellt sich aber nie so vor und wurde sein leben lang "Otto" gennant. Zudem wird sein Name ständig mit "Ottokar" verwechselt und falsch geschrieben / ausgesprochen.

Ist es möglich eine Namensänderung mit diesen Argumenten durchzusetze mit Betonung darauf, dass der Rufname "Otto" ist und "Otakar" lediglich auf dem Papier besteht.

LG

...zur Frage

Zeugnis Namen korrigieren?

Hallo ihr Lieben :-)

Mir liegt eine Frage zu den Papieren auf den Herzen. Angenommen mein Name (nur auf die Situation bezogen, Namen sind frei erfunden) lautet Lisa Sophie Heinzmann, steht auch so auf dem Perso. Mein Rufname war bisher Lisa, doch nun möchte ich meinen zweiten Vornamen zu meinem aktuellen Rufnamen anerkennen. Name soll auf dem Papier jedoch so stehen bleiben, wie er ist. Auf meinem Zeugnis steht jedoch nur "Lisa Heinzmann". Kann ich das Zeugnis nun mit "Lisa Sophie Heinzmann" erneut ausdrucken lassen, damit es nicht zu Verwirrungen kommt?

Liebe Hilfe und ein voraussichtliches Dankeschön! :-)

...zur Frage

Hässliche weibliche Vornamen mit S, O, L & A

Ja, ich bräuchte 4 scheußliche vornamen mit den anfangsbuchstaben S, O, L & A

ANNY!

...zur Frage

Mehrere Vornamen - Welcher darf für die Formalitäten genannt werden?

Hallo,

ich würde gerne wissen wie das gesetzlich geregelt ist, wenn man mehrere Vornamen hat. Müssen z.b. bei einer Anmeldung unbedingt der erste oder alle namen eingetragen werden, oder kann man das auch frei wählen, dass man z.B. den dritten im Ausweis stehenden Namen zu irgend einer Anmeldung/Bewerbung etc. schreibt?

...zur Frage

Habt ihr Namensvorschläge für einen Jungen?

Die Geburt unseres Sohnes steht Ende Jahr an und wir sind immernoch auf der Suche nach einem schönen Namen. Habt ihr vielleicht Vorschläge für uns? Am besten spontan und frei aus dem Bauch heraus und ohne grosse Vorgaben.

Bitte keine Ratschläge, dass wir uns ein Buch holen sollen, oder ellenlange Internetlisten durchforsten sollen. Ich interessiere mich für die Namen, die eure persönlichen Favoriten sind, und die ihr vielleicht sogar eurem Jungen geben würdet oder bereits gegeben habt.

Wir sind hier ja anonym, also sollte es wohl keinem was ausmachen, falls ich einen Namensvorschlag tatsächlich übernehmen würde. Im Gegenteil, ich würde es euch hier wissen lassen, wenn euch am Ende tatsächlich die Ehre des Namensgebers gebühren sollte. Wär doch ein schönes Gefühl die Gewissheit zu haben, dass irgendwo auf der Welt dank euch ein Junge seinen Namen mit stolz trägt :) Besten Dank im Voraus für hoffentlich zahlreiche Ideen!

...zur Frage

2. Vorname streichen lassen (Migrationshintergrund)

Ich habe mich jetzt ausführlich erkundigt, weil ich endlich meinen zweiten Vornamen mit Migrationshintergrund ablegen möchte.

Grund hierfür ist, dass ich auf allen Dokumenten wie (EC-Karte, Versicherungskarten, Versicherungen, Verträgen, Zeugnissen etc,) mit meinem Rufnamen + Nachnamen aufgeführt bin.

Dennoch gibt es einige Institutionen, wo ich an dem Zweitnamen nicht vorbeikomme. Ist die Nichtidentifizierung des ausländisch abstammenden Zweitnamen, der ebenfalls mit einer anderen Religion als meiner verbunden ist und mir zudem Nachteile im wirtschaftlich-, ökonomischen Bereich bereitet, wie z.B, die Jobsuche/Bewerbungen etc. (http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,676649,00.html).

Im Standesamt wurde mit mitgeteilt, dass die Kosten dieselben wären, wie bei einer vollständigen Namensänderung.

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht? Kosten? Gründe? Ablehnung? Genehmigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?