kann man zur Grundsicherung gezwungen werden?

5 Antworten

Indirekt schon, ja. Und zwar, wenn du nicht über das nötige Mindesteinkommen für Wohngeld verfügst. Dein Wohngeldantrag wird abgelehnt und dir wird nichts anderes übrig bleiben als Grusi zu beantragen.

Im Bedarfsfall wende Dich an den sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes und an Deinen Dich betreuenden Arzt mit der Bitte um ein Attest, dass Dir ein Umzug aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann. Und dass es für Dich wichtig ist im gewohnten Umfeld zu verbleiben. ( Was ja wahrscheinlich real auch so ist )

Sehr  guter Rat.

1

Da kenn ich mich nicht wirklich aus.

Aber ich mach mir Sorgen. Wenn Deine Wohnung für die Grundsicherung zu groß und damit zu teuer ist, wie willst Du dann mit weniger Geld klarkommen?

sie hat 53 qm und JC hat die Miete immer übernommen auch die Mieterhöhung. Nur bei der Aufstockung der Rente durch Sozialhilfe akzeptiert man die Miete nicht.

1
@Fafnir1

Was war gilt jetzt nicht mehr .... schau nicht zurück! Es ist egal ob es bisher bezahlt wird.

Es bleibt wie es ist. Du willst mit dem geringeren Wohngeld überleben, obwohl die Wohnung zu teuer ist!

0

Was möchtest Du wissen?