Kann man zur Bundeswehr gehen wenn man Anzeigen wegen Bedrohungen hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab ja nichts getan sondern nur mein Mund bewegt und daraus kam halt Müll aber sonst hab ich nichts getan!

Du trägst also nicht die Verantwortung für das, was du gesagt hast? So eine Art Unzurechnungsfähigkeit oder wie? Eine Androhung von Gewalt ist ja auch nicht weiter schlimm....

Ich spreche dir hiermit mal die Eignung für den Militärdienst ab. Allerdings befürchte ich, dass dich die BW leider auch einstellen würde, wenn es zu keiner Verurteilung kommt, wenn aus deren Sicht Tauglichkeit und Eignung bestehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonicdragolgo
11.05.2017, 20:44

Steile These wenn man überhaupt keine Ahnung vom eigentlichen Sachverhalt, sondern nur eine dermaßen kurze Beschreibung der Vorgänge hat. Und sowas wird als "Expertenantwort" gekennzeichnet...

0

Wichtig ist nur wie das Urteil ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einfach mal bei deinem zuständigen KWEA, die müssen es wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
12.09.2016, 21:21

KWEA gibt es nicht mehr, sind jetzt Karrierecenter.

1

Was möchtest Du wissen?