Kann man zum Jugendamt,wenn die eltern verweigern dass ich Schule weiter mache?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dem Jugendamt kannst Du es genauso erklären, wie Du es hier machst.

Deine Eltern dürfen sich zwar wünschen, dass Du eine Ausbildung zur Kinderpflegerin machst, sie können es jedoch nicht bestimmen. Trotzdem sind sie Dir bis zum Abschluß einer Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erklärst es dem Jugendamt genauso, wie Du es hier auch machst.

Es wird dich auf alle Fälle unterstützen. Kinder Schule zu untersagen, dass wird Deinen Eltern nicht gut bekommen..

Mal abgesehen davon, dass Dich kein Betrieb nehmen wird, wenn Du da im Bewerbungsgespräch sagst, dass Du keine Kinder magst und diesen Beruf auch gar nicht erlernen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du noch nicht 18 bist dann darfst du zwar zum Jugendant gehen aber deine Eltern sind erziehungsberechtigt und du musst eigentlich machen was sie sagen Du darfst zum Jugendamt gehen Aber ich würde lieber noch einmal mit meinen eltern Sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Indivia
16.10.2016, 14:24

Ich denke das auch für sie die freie Berufswahl gilt:

"

Berufsausbildung

Art. 12 Abs. 1 GG umfasst auch das Recht, die Ausbildungsstätte
frei zu wählen. Die Rechtsprechung definiert die Ausbildungsstätte als
„eine Einrichtung, die ein Bewerber durchlaufen haben muss, um nach
Ablegung der nur über diese Einrichtung erreichbaren Prüfung Berufe
ergreifen zu können, welche die durch die Prüfung erlangte Qualität
voraussetzen“.

Erfasst wird aufgrund des thematischen Kontextes lediglich die berufsbezogene Ausbildung, die der Ausübung des Berufs logisch und praktisch vorausgeht. Nicht hierzu zählt die Ausbildung in allgemeinbildenden Schulen und ein Studium „just for fun“,
also beispielsweise der Besuch von Vorlesungen an der Universität als
bloße Freizeitbeschäftigung ohne jegliche berufliche Zweckbestimmung." (quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berufsfreiheit)

1
Kommentar von Menuett
16.10.2016, 15:07

Bla. Eltern dürfen ihre Kinder nicht in einen Beruf zwingen, dass geht hier in D nicht.

Sie werden vermutlich sogar das Sorgerecht verlieren, wenn sie dem Kind die weitere Schulbildung untersagen.

1

Bevor du zum Ja gehst, könntest du dich an eine Familienberstungsstelle wenden, dort wird man dior auch weiter helfen ( und ist nicht so überlastet) und wird auch deine Eltern zu gesprächen etc hinzuziehen.

btw :als Kinderpflegerin bekommt man doch kaum noch stellen, also die meisten Kitas etc nehmen Erzieher


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
16.10.2016, 15:07

Kinderpfleger ist hier ein Mangelberuf.

0

Was möchtest Du wissen?