Kann man zu einer erwachsenen Einzelkatze einen Hund dazu holen?

7 Antworten

Wichtig ist, dass die Katze genug Rückzugsmöglichkeiten hat und sich dem Hund in ihrem Tempo nähern kann. Und man muss natürlich unterbinden, dass der Hund die Katze (im Haus) jagt.

Trotzdem kann die Katze anfangs alles andere als begeistert sein und z.B. unsauber werden, aber das gibt sich normalerweise mit der Zeit. 

Ob die beiden "beste Freunde" werden oder sich nur tolerieren, hängt von ihrem jeweiligem Charakter ab.

Das sollte eigentlich kein Problem sein. Die Katze kann dem Hund ausweichen , und wird sich damit in der Regel schon irgendwie abfinden.

Kommt natürlich auch immer auf das Gemüt der beiden an. Bei uns haben wir zum 5 Jährigen Belgischenschäferhund zwei Katzen dazu geholt .... nach anfänglichen Schwierigkeiten , kuscheln die drei heutzutage sogar miteinander.

Ich hoffe, dass es umgekehrt auch gut läuft... also wenn ich einen Hund zur Katze hole.

0
@theunknownuser0

Eigentlich klappt es in beide Richtungen ganz gut ...hängt halt aber hauptsächlich von den Tieren ab.

0

Das kommt immer auf das Wesen der jeweiligen Katze und des Hundes an. Treffen eine ruhige, eher zum Wegrennen geneigte Katzen auf junge, verspielte Hunde geht das eher nicht so gut aus.

Kann ich ein shiba inu trotz vollzeitjob halten?

Also Ich möchte gerne ein Shiba inu hollen. Doch ich Arbeite Vollzeit und bin 8 1/2 Stunden nicht Zuhause. Leider kann ich keine Hunde mit ins Büro nehmen

Ich habe sehr viel Erfahrung mit Hunden Egal ob alt,jung,groß oder klein Ich lebte schon seit meiner Geburt mit Hunden und kann mir nicht wirklich vorstellen ohne ein Hund zu leben. Trotzdem möchte ich ungern, dass der Hund so lange allein ist. Ich lebe noch mit meiner Vater und 5 Hunden zsm. Bald werde ich ausziehen und mit 2 Freunden in einer Wg einziehen. Einer wird Student und der andere Arbeitet auch in Vollzeit.

Ich würde mit dem Hund fast jedes Wochenende zur Nordsee fahren und den tag da verbringen, da ich nur eine halbe stunde bis dorthin mit dem Auto brauche.(ich fahre auch so schon sehr oft zur Nordsee also würde sich nicht viel ändern) Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme würde ich mich erst mal natürlich um den Hund kümmern und eine große Runde gehen Morgens stehe ich früh genug auf um mit den Hund zu laufen oder auch mal mit ihn zu Joggen damit er in der Zeit wo ich weg bin auch einigermaßen ausgelastet ist. Dies alles kenn ich zum Glück schon und habe deswegen keine Probleme.

So Jetzt nachdem ich ich geschrieben habe wie ich das machen würde, frag ich nun euch, ob das wie ich es mir vorstelle auch funktionieren würde oder ich doch nach einer Alternative suchen sollte(wie z.b. ein Hundesitter, den ich aber ungern einstellen möchte.da ich es nicht mag das fremde Personen unbeabsichtigt an meine Hunde "rangehen"). Ich weiß das 8-9 viel ist aber ich finde trotzdem schade das berufstätige(vollzeit) kein Hund haben können wegen der Zeit. Deshalb hoffe ich das ihr hier vllt ein paar Ratschläge habt oder vllt schon selbst Erfahrung damit gemacht habt und diese mir erzählen könnt

Vielen Dank schon mal in voraus <3

...zur Frage

Warum sind Zecken für Menschen so gefährlich aber für Katzen und Hunde weniger?

...zur Frage

Mutter zu Hund überreden. (Golden Retriever)

Hallo Leute, Ich wünsche mir jetzt schon seit vielen Jahren einen Hund. Leider ist meine Mutter dagegen. Ich verstehe allerdings nicht warum. Ich habe noch eine Katze, was bedeutet der Hund wäre nie ganz allein. Ich bin gut in der Schule, kümmer mich gut um meine Katze, also eigentlich nichts was dagegen sprechen könnte. Ich würde jeden Tag lange mit dem Hund rausgehen und mich mit ihm beschäftigtigen. Meine Mutter kann mir auch keinen richtigen Grund nennen, sie meint immer nur sie will keinen Hund. Ich sagte ihr auch, dass sie sich doch nicht mit ihm beschäftigen müsse, aber das ist ihr egal. Vor ca. einem Jahr hatte ich sie schon so weit ja zu sagen. Keine Ahnung warum sie jetzt so dagegen ist. Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich meine Mutter doch noch dazu überreden kann?

Ich bin 15, falls es hilft.

...zur Frage

Erwachsenen Hund oder Welpen an Katze gewöhnen?

Halloo! Vor ein paar Wochen war unser Nachbar 2 Tage im Urlaub und ich durfte auf seinen Hund aufpassen. Wir haben eine alte und kranke Katze, die den Hund aber total cool fand. Dieser Hund war total verspielt und wollte mit unserer alten Dame spielen, der war das aber alles zu hektisch und hat dem Hund dann eine runter gehauen. Der Hund fand das garnicht lustig und ist dann unserer Katze die ganze zeit hinterher gelaufen (vielleicht wollte er Rache ;)) Ich wünsche mir schon seit ich denken kann einen Hund, nachdem wir jetzt gesehen haben, dass unsere Katze Hunde ganz cool findet, wenn sie ruhig sind, haben wir beschlossen uns einen Hund zu holen. Jetzt ist die Frage: ist ein erwachsener Hund oder ein Welpe die bessere Wahl? Den erwachsenen Hund würden wir aus dem Tierheim holen, da wissen ja die Betreuer wie der Hund mit Katzen umgeht. Da könnten wir uns einen "perfekten" Hund raussuchen. Oder wir holen uns einen Welpen, den wir dann selbst an unsere Katze gewöhnen können. Was meint ihr? Ich würde mich sehr über eure Tips und Erfahrungen freuen. Schon mal danke! LG Tara

...zur Frage

Hund aus dem Tierheim: Name ändern

Da ich mir einen erwachsenen Hund aus dem Tierheim holen möchte, würde ich gerne wissen ob man den Namen von dem Hund ändern darf, den alle Hunde die mir gefallen haben so komische Namen wie Negruz. Danke im Voraus

...zur Frage

Wie kann ich meinen hund "Schäm dich" beibringen?

Frage steht oben^^

Bitte nur ernst gemeinte vorschläge...Danke

Lg ruth

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?