Kann man Wohngeld trotz Alg II (Hartz IV) beantragen oder schließt sich das aus?

6 Antworten

Schliesst sich aus, du bekommst ja die Kaltmiete + Betriebskosten von der ARGE bezahlt!!!!

Wohngeld und ALG II schließen einander aus. Man kann auf ALG II verzichten oder es nicht beantragen, dann kann man Wohngeld bekommen. Das macht Sinn wenn ALG II nur geringfügig über dem Wohngeld liegt und man mit der ARGE nichts zu tun haben will. Wenn man jedoch ALG II bezieht und der Bedarf könnte auch durch Wohngeld gedeckt werden, so muss man das Wohngeld in Anspruch nehmen. Das kann ungünstig sein, weil mit ALG II noch andere Vergünstigungen verbunden sein können (z.B. Gebührenbefreiung bei der GEZ)

beim alg2 werden die kosten für unterkunft und heizung schon übernommen, deswegen kann man nicht beides bekommen. nur für kinder kann man wohngeld beantragen...wird aber bei der arge voll angerechnet... man hat also nicht mehr geld zur verfügung.

Sparbuch bei Kindern (ALG II) - Jobcenter

Hey, ich habe eine Frage zum Thema Sparbuch bei Kindern (ALG II). Wieviel Geld darf man bei seinen minderjährigen Kindern höchstens auf dem Sparbuch haben, wenn man Hartz IV betreibt? Und hat das Jobcenter ein Recht dazu, mich nach dem Sparbuch zu fragen?

...zur Frage

Ab welchem Alter kann man Hartz IV/ALG II bekommen?

...zur Frage

ALG II "beenden"? Geht das?

Hallo,

also folgendes, habe bis jetzt immer ALG II bekommen (Bewilligung bis 30.09.) , nun habe ich mich aber nach der Elternzeit Arbeitslos gemeldet und bekomme ab 01.06. ALG I - jetzt müsste ich den ALG I Bescheid ja hinschicken damit die das ALG II neu berechnen. Anstatt des ALG II würde ich jetzt lieber Wohngeld beantragen.

Meine Frage nun, kann ich dem Amt sagen das ich das ALG II nicht mehr möchte???

...zur Frage

Wie überlebt man eigentlich mit Arbeitslosengeld 1?

Hallo ich bin gerade irgendwie etwas ratlos bis entsetzt.

Ich habe gestern erfahren, dass ich in 4 Wochen arbeitslos werde. Ich war noch nich arbeitslos, und mal davon abgesehen, dass der Schock tief sitzt und ich so schnell wie möglich wieder in eine Anstellung kommen will - wie zur Hölle überlebt man eigetnlich mit ALG 1?

Ich habe nicht besonders viel verdient und habe ausgerechnet, dass ich 750€ ALG1 bekommen werde. Ich wohne allerdings in einer Wohnung die 505€ warm (Berlier Miete... :/ )kostet. Ich zahle 40€ Gas und 30€ Strom im Monat. Ich habe ein Jahresabo für Öffentliche Verkehrsmittel (monatlich 60€) und einen Handyvertrag mit 39,99€. Dazu kommen die Rundfunkgebühren. Ich bezahle 35 Euro im Monat für Internet/Telefon/Kabelanschluß. Soll heißen, ich habe monatlich laufende Kosten von knapp 725€. Dieser Betrag ist (achtung, jetzt wirds witzig), ZU HOCH, um eine Hartz4-Aufstockung zu bekommen.

Nach Adam Riese bleiben da noch 25 € über. Ich habe ausgerechnet, dass ich einen Wohngeldanspruch von 70€ habe. Zudem könnte ich 165€ dazuverdienen. Das heißt, ich hätte 255€ zum Leben. Wer soll denn das schaffen?! Ich bin total ratlos.

Es kann doch nicht wirklich so sein, dass jeder ALG1-Empfänger, egal, ob er vorher Topverdiener oder Geringverdiener war, nur 165€ dazu verdienen darf! Und Hartz-4-Empfänger 450€-Jobs machen dürfen UND ihre Miete dabei bezahlt kriegen. ALG1 Empfänger werden auch nicht von den Rundfunkgebühren befreit, Hartz 4 Empfänger schon.

Ich bin gerade total entsetzt und hoffe, dass ich einfach nur irgendetwas falsch verstanden habe? Habe ich etwas übersehen oder gibt es noch weitere Möglichkeiten, sein monatliches Income zu erhöhen, falls man nicht direkt einen neuen Job findet oder bin ich jetzt tatsächlich gezwungen, nach mehreren Jahren Arbeit direkt in Hartz 4 zu gehen?

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, das schockiert mich gerade alles total. Vielleicht habe ich ja einfach nur etwas im ganzen Kündigungsschock von gestern Abend übersehen oder verstehe etwas falsch. Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen.

Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Hartz IV beantragen obwohl alg 1 noch nicht ausgeschöpft ist?

Hallo ich habe mein alg 1 Anspruch noch nicht ausgeschöpft und wollte mich beim Arbeitsamt abmelden um Hartz IV zu beantragen ist das möglich?

...zur Frage

Wenn man nach ALG I kein Hartz IV beantragt, was passiert mit der Krankenversicherung?

Ich bekam bisher ALG I und die Krankenversicherung zahlte dasArbeitsamt. Ich soll ALG II beantragen. Was passiert, wenn ich das nicht beantrage? Was ist dann mit der Krankenversicherung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?