Kann man wirklich schon sagen das eine Zigarettenschachtel im Jahr das Leben verkürzt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles kann tödlich wirken! sogar jede Minute, die verstreicht, verkürzt das Leben um 60 Sekunden.. sei dir dessen bewusst!

Pro Zigarette 15 Minuten... dann hätte manch ein Raucher (z.B. Helmut Schmid)schon Vorschuss auf das nächste Leben genommen. So pauschal kann man das natürlich nicht sagen, aber Rauchen fördert viele Krankheiten, die das Leben verkürzen. Zigarette für Zigarette, beim einen mehr, beim anderen weniger. Das ist wie mit der radioaktiven Strahlung: einmal Röntgen macht dir nichts, 100mal vielleicht auch nichts - aber einem anderen schon. Und wieso dein Kind später irgendwelche gesundheitlichen Probleme hat, kann man natürlich nicht auf ein Päckchen Zigaretten zurückführen: Möglicherweise haben sich aber ein paar (oder gar viele) Packungen mehr auf deine Keimdrüsen geschlagen und auf diesem Weg Folgen gezeigt.

Theoretisch ja. Wir haben früher in der Schule gelernt, dass man schon nach 5 Zigaretten eine deutliche schwarzverfärbung der Lunge sieht (die sich aber wieder abbaut, wenn man aufs rauchen verzichtet) . 15 Minuten soll aber doch wohl eher eine Versinnbildlichung dafür sein, dass rauchen hochgradiges Gift ist und krebsauslösend. Wenn du an deinem Lebensende da stehst, kommts auf die 15 minuten mehr oder weniger dann auch nicht mehr drauf an. Sei dir eher bewußt, dass wir täglich Umweltgiften ausgesetzt sind und jeder für sich selbst entscheiden kann, wieviel zusätzliches Gift er sich noch zuführen möchte. Der Körper entgiftet sich permanent von alleine, aber irgendwann ist Schluss. Ich würde also meine Lebensqualität soweit es geht hinaus zörgern und das geht am besten, wenn man aufs rauchen verzichtet.

Was möchtest Du wissen?