Kann man wieder mit Judo anfangen ,wenn man 3 Jahre Pause hatte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Na klar kannst Du wieder Judo machen. Du bist ja erst 14. Da steckt noch eine menge Potenzial drinn Ich kenne Leuter die haben später angefanngen und machen sich richtig gut auf der Matte. Wenn Du mit deinem Rücken oder andere Probleme hast, kläre dies natürlich vorher mit deinem Hausarzt ab. An sonsten würde ich dir erst mal empfehlen eine Breitensportgruppe aufzusuchen, wo viel technik geschult wird, und nicht gleich auf Leistung für den Wettkampf trainiert wird. Wenn Du einen guten Sensei hast, wird er Dir auch nur die Techniken üben lassen, die nicht schlecht für deinen Rücken sind, zu dem solltest Du ihn offen, wenn Du gesundheitliche Probleme hattest ansprechen. Du kannst ja auch erst mit Fuß und Bein Techniken anfangen, die sind nicht so Rückenbelastend wie Aushebe-Techniken.

Ich wünsche Dir viel Spaß auf der Matte

Mathias 2. Dan Judo

Klar kannst du wieder anfangen. Ich mache auch Judo und habe mal 1-1,5 Jahren pausiert. Bei meinem Club gab es gerade eine Welle von Wiedereinsteigern, die schon z.T. zwei Jahrzehnte pausiert haben. Natürlich betreiben sie den Sport nun als Freizeitsport. Wieder in den Wettkampfbereich einzutreten, ist aber vor allem nach drei Jahren Pause schwierig. Ich würde dir erst einmal raten, Judo zunächst nicht als Wettkampf-, sondern als Freizeitsport zu betreiben, um zu sehen, wie es dir weiterhin liegt und ob es dir noch Spaß bringt. Auch glaube ich nicht, dass es viel bringt, nach Lehrbuch den ganzen Stoff wieder aufzufrischen. Das beim Training erlernte reicht meistens aus und was du noch lernen musst, sehen deine Trainer am besten. Außerdem kommt nach den ersten Trainingstunden die Erinnerung wieder und alles wird wieder viel einfacher fallen. Viel Erfolg ;-)

NURDASEiNEh 24.06.2011, 14:25

dankeschön :) <3

naja ich wills ja nur in meiner Freizeit machen und , damit ich wieder Fitter werde =)!

aber ich trau mich nicht mitzumachen weil ich ,hab ja den orangen Gürtel hab aber keinen Kimono mehr und das ist ein bisschen blöd weil wir haben den damals verschenkt . Und ich hab halt auch bisschen Angst ,weil wenn ich bei einer Gruppe bin das die denn sehen das ich so schlecht bin und die Trainer können ja nicht nur auf mich achten und so

0
alpha92 25.06.2011, 09:41
@NURDASEiNEh

Zum einen passt dir dein alter Judogi vielleicht ehe nicht mehr, da vor allem Mädchen im Alter von 11-14 einen Wachstumsschub bekommen. Zum anderen kannst du dir bestimmt von deinem Verein einen Anzug für die ersten Trainingsstunden ausleihen und hast dann, wenn du dir der Sport doch nicht zusagt, Geld gespart. Außerdem haben, seitdem du aufgehört hast, ganz bestimmt wieder neue in deiner alten Trainingsgruppe angefangen, die noch nicht längst nicht den 5. Kyu haben. Und wie gesagt, die Erinnerung kommt sicher schnell wieder

0
NURDASEiNEh 25.06.2011, 13:23
@alpha92

ja das stimmt, und mein Vater ist ja sowieso in meinem Verein Trainer :)

aber ich möchte aber eigentlich dann wieder so Hobbymäßig langsam anfangen ? aber ich glaube da gibt es keine Gruppen in meinem Verein,

0

Zufall! Ich habe auch mit 5 angefangen. Mit 11 12 aufgehört, bin jetzt 14 und will auch wieder anfangen. Damals war ich richtig gut. ich war 2-mal Saarlandmeister. Holte oft Gold.2mal silber und 1 mal Bronze. Ich war oft auf Kämpfen. Aber nach der Pause sind natürlich alle weiter wie ich. Haben einen höhern Gürtel und so. Aber ich mache trotzdem weiter. Bie mir kommt dazu, dass ich an Silvester Geburtstag habe und so 14 bin aber schon u17 kämpfen muss. Das ist ziemlich doof. Aber in ein paar Jahren bin ich die älteste. Mach weiter, wenn es dir Spaß gemacht hat. Das mache ich auch. Ich will auch wieder kämpfen gehen. :). Hoffe ich konnte helfe. LG piinkDonut :).

NURDASEiNEh 24.06.2011, 14:21

naja ich habe ja auch aufgehört weil ich keine Lust mehr hatte und so schlecht war also ich hatte keine Lust mehr weil ich so schlecht war....

0

spiele lieber Fußball das ist besser für dein EGO.

absi1804 23.06.2011, 15:07

fußball is super :)

0
simsch1996 24.06.2011, 02:34

ich kann mir echt nicht erklären, wie fußball besser fürs ego sein sollte...

mit kampfsport wird das selbstvertrauen gesteigert, man wird wehrhafter.

in der hinsicht hilft einem das treten nach einem ball nicht weiter, sofern man keine übermäßigen aggressionen hat.

0

Gegenfrage: Kannst du, wenn du 2 Jahre lang kein Fahrrad gefahren bist wieder damit anfangen?..

Antwort: Natürlich. denn dafür gibt es kaum Grenzen

NURDASEiNEh 25.06.2011, 15:40

joaaar stimmt =)

0

Hallo, nurdasEine,

gehe, bevor Du erneut mit dem Training beginnst zu Deinem Arzt und hole Dir von ihm sein ok zum Training.

Ansonsten sehe ich keine Hinderungsgründe, weiterhin den Sport auszuüben.

Viel Glück und Erfolg!

Herzliche Grüße,

Gerd

Nein, nein, auf gar keinen Fall. Wenn du einmal in deinem Leben einen Schweinebraten gegessen hast, darfst du den ja auch nie wieder essen, oder???

Was möchtest Du wissen?