Kann man wieder aus dem Buch des Lebens ausgelöscht werden?

12 Antworten

Durch die Einschreibung in das „Buch des Lebens“ wird jemand nicht für das ewige Leben vorherbestimmt. Ob sein Name in dem Buch bleibt, hängt von seinem Gehorsam ab. So sagte Moses, als er bei Gott für Israel eintrat: „Doch nun, wenn du ihre Sünde verzeihen willst — und wenn nicht, so tilge mich bitte aus deinem Buch aus, das du geschrieben hast.“ Gott antwortete: „Wer immer gegen mich gesündigt hat, den werde ich aus meinem Buch austilgen“ (2. Mose 32:32, 33). Das bedeutet, daß in dem im „Buch“ enthaltenen Namenverzeichnis Änderungen vorgenommen werden wegen des Ungehorsams einiger; deren Namen werden ‘aus dem Buch ausgetilgt’ oder ‘ausgelöscht’ (Offenbarung 3:5).

Ich denke wir können und ürfen nicht auf alles eine Antwort geben die wir nicht wissen können.Niemand kennt Gottes Plan und das Jenseits.Es gibt in der Kirche genauso viele schwarze Schafe wie die Menschen ohne direkten Bezug zur Kirche.Meist stören wir uns an diesen Menschen und schimpfen auf die ganze Kirche samt Bibel.Es gibt in der Bibel immer Verse oder Worte die aussagen könnten,so oder so wird es sein.Es hat seinen Sinn dass wir nicht alles Wissen.Wer eine Mathe Klausur schreibt dem gibt doch auch nicht die Ergenisse vorher schon.Wir sind sowas wie in einer Klausur.

Gott hat Jesus zu uns geschickt um JEDEN Menschen an sich zu ziehen. Keiner ist schon von vornherein vorherbestimmt, verloren zu gehen. So lange ein Mensch lebt, geht ihm Gott nach um ihn zu retten. Auch die Ungläubigen, die nach ihrem Gewissen leben und die Mitmenschen lieben, sind Gott willkommen.

Was möchtest Du wissen?