Kann man, wenn man sich eine ICE oder so kauft und einen Lokführerschein hat das deutsche Schienennetz nutzen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst bei DB Netz anfragen wann du welche Strecke befahren möchtest. Das solltest du allerdings schon gut vier Wochen vorher machen, da die Bearbeitung und Genehmigung oftmals etwas Zeit in Anspruch nimmt. 

Dann wird das geprüft und wahrscheinlich ein Fahrplan für den Zug erstellt, der natürlich mit den regulären Fahrplänen der anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen harmonieren sollte. Daher gibt es bei privaten Zugfahrten bzw. Sonderzügen oftmals längere bzw. häufigere Aufenthalte um den Zugverkehr nicht durcheinander zu bringen, vor allem bei langsamen Dampfloks. 

Für die Strecke musst du eine Trassengebühr entrichten; das ist eine Art Maut für Schienenfahrzeuge. Für die Strecke München - Berlin via Jena betragen die Kosten für einen ICE z.B. ca. 4.250 €. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitram
08.03.2017, 18:16

das mit dem warten ist ja auch nur eine Frage des Preises.

0

Theoretisch kannst Du durchaus mit einem privaten Schienenfahrzeug das Streckennetz der Bahn nutzen. Du mußt nur die entsprechenden Bedingungen erfüllen und eine Nutzungsgebühr entrichten. Einen ICE wirst Du vermutlich nicht bekommen. Aber es gibt Vereine, die noch historische Zugwagen und Waggons besitzen. Das Eisenbahnmuseum Bochum befährt mit einem solchen historischen Zug teilweise auch das Streckennetz der Bundesbahn: http://www.eisenbahnmuseum-bochum.de/besucherinformationen/derpendel/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitram
08.03.2017, 18:13

Der Bundesbahn ja wohl kaum da die Rechtsform seit 1994 geändert wurde.

0

Hallo, es wurde ja schon viel geschrieben du brauchst noch die Genehmigung vom EBA als EVU mit allem was da noch kommt.

Zur Erklärung: EBA ist die Aufsichtsbehörde für Eisenbahnen - Eisenbahn Bundes Amt -    hat Ähnlichkeiten mit dem TÜV nur etwas mehr.   EVU: Eisenbahnverkehrunternehmen.

Ich Glaube ja nicht, daß du bei der heutigen Beantragung dieses Jahr noch auf die Schienen kommst.

Ganz abgesehen vom Finanziellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bestimmt wenn du genug kohle hast.ankauf,versicherung und gebühren für die nutzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ja, du mußt dich nur mit dem jeweiligen Schienennetzbetreiber darüber einigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinen ICE hast, kannst du ja noch mal nachfragen. 

Bis dahin ändert sich das vielleicht noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht das. Wenn du eine Zulassung als EVU hast und neben den Millionen € für den ICE auch noch die Millionen € für die Bezahlung der Trassen locker machen kannst. Vergesse auch nicht die EBA, vergesse nicht, dass du auch Streckenkenntnisse nachweisen musst. Und vielees andere wird auf dich zu kommen was kräftig an deiner Kapitaldecke kratzen wird.

Hast du genug Kohle und erüllst alle Auflagen:

Nur zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paejexa
15.03.2017, 22:22

Ob der Fragesteller weiß, dass er zur Gründung eines EVU's einen EBL braucht?

0

Klar geht das, mit dem Geschäftsmodell arbeiten jede Menge private Eisenbahngesellschaften wie z.B. Metronom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
08.03.2017, 07:52

Kennst du den Begriff "Streckenkenntnis-Sreckenschulung"?

0

Wenn du die Trassenpreise bezahlst, kannst du zumindest auf dem elektrischen Netz fahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre ungemein lustig xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?