Kann man wenn man Leistungen für unterkunft und heizung bezieht sich die Miete aufstocken lassen zb von den Eltern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du evtl.Problemen aus dem Weg gehen möchtest,dann sollte das Jobcenter aber keinen Wind davon bekommen,könnte dir sonst ggf. als Einkommen angerechnet werden,wenn du es aufs Konto bekommst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
soPHIE1230 15.02.2016, 18:54

Und wie soll man das machen

0
isomatte 15.02.2016, 18:59
@soPHIE1230

So das es nicht auf deinen Kontoauszügen erscheint,also nicht auf deinem Konto eingeht !

0
soPHIE1230 17.02.2016, 19:04

Dann müsste der Vermieter aber dem Arbeitsamt  vorgeben dass die Miete niedriger ist als sie eigentlich  ist?

0
isomatte 18.02.2016, 06:56
@soPHIE1230

Ich gehe nach deiner Frage davon aus das hier schon Leistungen bezogen werden,aber eine Aufforderung zur Senkung der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung erfolgt ist,weil die KDU - nicht angemessen ist !

Demnach ist dem Jobcenter ja schon bekannt was an Miete gezahlt werden muss,dann kann vom Vermieter nichts anderes mehr angegeben werden,es sei denn er senkt die Miete ab,was ja wohl nicht anzunehmen ist.

Das Jobcenter kann dich aber nicht zum Auszug / Umzug zwingen,aber nach der Aufforderung zur Kostensenkung wirst du dann in der Regel nur noch für deine Übergangszeit von 6 Monaten die tatsächlichen KDU - bekommen,wenn sie unangemessen sind.

Danach gibt es nur noch die angemessenen KDU - gezahlt und du müsstest die Differenz selber zuzahlen.

Wenn das jetzt angenommen 40 € im Monat wären,dann kann man das auch mit etwas Einsparung vom Regelsatz selber zahlen und das Jobcenter würde da nicht nachfragen woher das gezahlt wird.

Müsstest du dann aber angenommen 100 € oder noch mehr selber zuzahlen und hättest nicht noch Einkommen und somit Freibeträge von dem du das dann zahlen könntest,dann würde schon die Frage aufkommen von was du das jeden Monat zahlst.

Deshalb sagte ich ja,es darf auf deinem Konto kein Geld von anderen Personen eingehen,um dann ggf.davon die Differenz zur Miete zu zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?