Kann man, wenn man günstige Weine bis zur Trinkreife lagert, Schnäppchen machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier sind gleich mehrere Fragen in einer versteckt : Erstens : ALDI hat sehr gute Weine auch in höheren Preislagen oft sehr günstig. Zweitens : ALDI gibt nicht immer die Länge der Lagerzeit an. Die angesprochenen 10 Jahre betrachte ich eher als Durchschnitt wenn hier von einem Spitzenwein gesprochen wird. Hierzu müsste man mehr wissen, Brunellos gibt es viele. Um zu sagen ob es nach 10 Jahren ein Schnäppchen ist, müsste man erst den Jahrgang kennen (es gibt gute und schlechte Jahre), wo der Wein genau her ist (Fuss des Berges, Gipfel etc.), wie er gelagert wird oder werden soll, wieviele Flaschen man hat etc. etc. Die Frage wird eher sein, ob man 10 Jahre Geduld hat, diesen Wein nicht zu versuchen. Wenn alle genannten Faktoren optimal sind, würde ich dem Freund recht geben.

Meine Erfahrung mit allen Weinen: Noch keiner war dabei, der nach fünf Jahren nicht 'alt' geschmeckt hätte.

also ich habe schon öfters alte Weine (die meine Mutter mal geschenkt bekommen hat aber nie geöffnet hat , weil sie keinen Alkohol tinkt und ich damals zu klein war) probiert und die Hälfte davon war in sehr gutem Zustand, obwohl sie nicht besonders gelagert waren. Die ältesten waren 25 Jahre alt. Alles waren qualitativ gute Weine, aber keine hhochpreisigen oder gar Spitzenwein. Ich habe allerdings in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, daß bei den neueren Weinen teilweise schon nach 4-5 Jahren viele ungeniesbare dabei waren. Ich denke daß, dies meist an mangelhaften Flaschenverschlüssen lag.

0

Was möchtest Du wissen?