Kann man, wenn man dauerhaft und regelmäßig beim Kieser-Training trainiert, sichtbare Muskeln bekommen?

4 Antworten

Nicht ganz so einfach, weil das ja nicht der Plan von Kieser ist, einen Hammerkörper zur ermöglichen, dort geht es eher um Stärkung der Haltung, Grundmuskulatur etc. Für starken Muskelaufbau muss man das Volumen (Anzahl der Besuche pro Woche, der Sätze, der Wiederholungen) hochsetzen sowie entsprechendes Gewicht verwenden, also hart trainieren.

Kieser hat eine 1-Satz-Logik. Das sollte dann angeblich zur Muskelerschöpfung genügen. Dann soll man 1-2 Tage Pause machen. Man kommt dann auf maximal 3 Sätze die Woche, man müsste also weitere Maschinen mit derselben Zielmuskulatur verwenden - und da ist die Auswahl nicht so megagroß, auch die Trainingspläne zeigen insoweit keine großen Möglichkeiten, eine großes Volumen abzutrainieren.

Ich war ein Jahr bei Kieser, mega aufgebaut habe nicht, ein deutlicher Aufbau gelang mir nur in "normalen" Studios. Insbesondere für den Trizeps benötige ich intensiven Pushdown, für den Rücken mehrere Übungen mit schwerem Gewicht, auch freiem Gewicht, auch Klimmzüge, bis der Muskel "durch" ist, bei Bizeps helfen mir Freihanteln extrem, ebenso bei der Schulter. Die Brust würde ich nie mit einer 1-Satz-Logik trainieren wollen, ebenso nicht die Beine oder Schultern, sondern die Wiederholungen inkl. Pausen hochsetzen.

Aber eine gesunde Grundmuskulatur, das überhaupt ansprechbare Muskulatur vorhanden ist, geht natürlich auch mit Kieser.

Fazit: In gewissen Grenzen Ja. Dafür muss aber der KFA sehr tief sein.

Wenn du sichtbare Muskeln aufbauen willst biste bei Kieser verkehrt.

Wüsste nicht, was dagegen spricht...wenn du darauf trainierst halt "sichtbare Muckis" zu kriegen!

Ja, kann man. Hie ist halt die Häufigkeit wichtig

Was möchtest Du wissen?