Kann man wenn man 12 Jahre lang Fleisch gegessen hat trotzdem Vegetarier werden?

17 Antworten

Hallo, die Antwort kommt zwar 'etwas' spät, aber ich selber hab auch mit 12 angefangen Vegetarisch zu essen und werde auch schon bald 13. Anfangs war es ehrlich gesagt nicht so einfach wenn die ganze Familie Fleisch gegessen hat und man da alleine ohne Fleisch sitzt. Am Anfang waren meine Eltern dagegen aber das hat sich auch mit der Zeit gelegt. Also mir gehts prima und habe auch nicht das Gefühl das mir etwas fehlt ! :)

Ja sie kann, aber ich würde es ihr nicht raten , meine Schwester (13) ist auch seit einem Jahr Vegetarierin und seit damals fühlt sie sich immer schläfrig. Ich glaube sie hält es nicht mehr lange durch!!!

entweder ernährt sie sich dann nocht ausgewogen genug, oder es liegt nicht an ihrer fleischlosen Ernährung.

0

Ja, natürlich kann man. Vegetarismus oder sogar Veganismus bedeutet nicht, dass man Fleisch einfach weglässt, sondern es ersetzt durch Hülsenfrüchte (Bohne, Linsen), Vollkornprodukte, Getreide (Müsli, Naturreis, Vollkornbrot), Nüsse und Samen, Obst und Gemüse, pflanzliche Öle nicht vergessen, denn besoders das Leinöl, Walnussöl, Hanföl enthalten die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, die man ansonsten aus Fisch herbekommt. Wenn Deine Freundin die erwähnten Lebensmittel zu sich nimmt, besonders Nüsse sind zu empfehlen und auch Trockenfrüchte, dann kann ihr nichts passieren. Auch wichtig ist es Vitamin C aufzunehmen, damit das Eisen besser resorbiert werden kann. Vitamin C ist z.B. in Obst, Säften usw. drin. Nicht zu vergessen ist: Man sollte als Milchprodukte konsumierender Vegetarier unbedingt Milchprodukte und eisenreiche Lebensmittel von einander für etwa 2 Stunden trennen, denn das Calcium in der Milch bindet sich mit dem Eisen und dann wird das Eisen ungenutzt ausgeschieden und so kann es auf Dauer zu Mangelerscheinungen kommen. Noch etwas: Sie sollte unbedingt täglich frisches Obst essen (da sind viele Vitamine drin) und das macht munter und macht gute Laune. Infos: vebu.de (Vegetarierbund)

Mein Bruder ernährt sich sehr einseitig.

Hallo, mein kleiner Bruder (12 Jahre alt) ernährt sich sehr ungesund. Er isst morgens Nutellabrötchen oder manchmal auch Schoko-Cornflakes, dazu trinkt er Tee (immerhin!). Mittags mag er Pfannkuchen, Bratwurst mit Brötchen, Kroketten, Pommes, manchmal Nudeln, Pizza Margarita, Grießschnitten, Waffeln und weiteres ungesundes Zeugs und trinkt Fanta. Abends isst er wieder ein Nutellabrötchen, Brot schmeckt ihm nicht (!!). Zwischendurch isst er manchmal Chips oder eine ganze Packung Cookies.

Er mag kein Obst, Gemüse, Butter (deshalb isst er immer Nutella), Fleisch (außer Bratwurst und sehr selten Hähnchen). Vitamine nimmt er kaum zu sich.

Mein Bruder wird auch nicht dicker, obwohl er so ungesund isst. Meine Mutter kocht ihm sein Zeugs weiterhin, weil sie nicht will dass er nichts zu Mittag isst und rumnervt weil es nichts für ihn gibt.

Wie kann man ihn dazu bringen, seine Ernährung umzustellen? Muss er zum Ernährungsberater?

Danke schonmal im Vorraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Ist es schlecht sich als Jugendlicher vegetarisch zu ernähren?

Hallo! Ich bin 13 Jahre alt und ein sehr großer Tierliebhaber, weshalb ich seit einigen Wochen - Monaten kein Fleisch oder Fisch mehr esse. Ich mache das nicht weil es modern oder so ist sondern den Tieren zu Liebe. Ich fühle mich auch gesundheitlich besser seit ich kein oder weniger Fleisch gegessen habe. Aber nun zu meiner Frage: ist es wirklich so schlecht als Jugendlicher Vegetarier zu sein so wie alle sagen? Ist das wirklich ungesund oder negativ fürs Wachstum oder die Entwicklung? Ich muss sagen, meine ältere Schwester (32) isst auch seit dem sie 12 ist kein Fleisch mehr und einer meiner Brüder ernährt sich auch vergetarisch, deshalb kochen wir auch immer sehr abwechslungsreich. Ich habe eine Freundin die teils auch gesundheitsbedingt seit etwa 8 Jahren kein Fleisch gegessen hat, und ihr geht es auch gut. Was meint ihr : ist es schlecht dass ich in meinem Alter Vegetarierin bin? Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Veganes Hundefutter? Ist das nicht tierquälerei?

Hey Leute:)
Ich hab demletzt etwas wirklich erschreckendes gesehen. Veganes Hundefutter und ersatzprodukte für Hunde. Ich habe mich danach informiert und erfahren, dass scheinbar viele Veganer ihren Hunden auch ihre Vegane Lebensweise aufzwingen.

Das soll jetzt keine Hetze gegen Veganer sein, ich war selber eine Zeit lang vegan halte es aber heute für unnötig. Im Prinzip finde ich aber den Menschen ist es selbst überlassen.

Warum aber den Hunden eine Ernährung aufzwängen die wirklich alles andere als gesund ist?? Ich meine das Hauptnahrungsmittel eines Hundes ist Fleisch. Kann man das nicht als tierqälerei und nicht artgerechte Tierhaltung ansehen? Für die Hunde ist das nämlich sicher alles andere als gesund. Mein Hund isst zwar auch ab und zu mal eine Karotte oder Reis anstatt seinem normalen Futter aber doch nicht jedes Mal. Wie kann es sein dass so etwas erlaubt wird? Ist es überhaupt ok?

...zur Frage

Nach 12 Jahren vegetarierin plötzlich Lust auf Fleisch?

Hallo,

ich bin seit 12 Jahren vegetarierin und auf einmal habe ich lust auf fleisch. Ich hatte das nie. Mir schmeckte fleisch nicht und habe aufgehört es zu essen. Auch der tiere töten aspekt hat natürlich mit rein gespielt.

Niieeee hatte ich das verlangen nach Fleisch. Aber seit neuestem wenn ich fleisch für meine family mach krieg ich voll lust drauf...woher kommt das auf einmal?

Mein Eisenwert & co. stimmt alles - habe ich vor paar wochen prüfen lassen

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?