Kann man Weißgold und Gelbgold zusammen einschmelzen?

5 Antworten

Man kann sie zusammen einschmelzen, aber der Farbton der dann daraus entstehenden Legierung ist kaum genau vorherzubestimmen, denn es ist ja unklar, womit die Ausgangsmaterialien legiert waren. Und der Goldschmied schmilzt die Metalle auch nicht (zusammen) ein - das entstehende Material dürfte er ja nicht punzieren. Er gibt eingeliefertes Altgold zu einer Scheideanstalt und bezieht von der genau definierte Rohmaterialien (750er, 585er und 333er Gold) in Form von Rohringen, Drähten und Blechen.

Woher ich das weiß:Recherche

Also bei uns in Österreich besteht keine Feingehalts-Punzierpflicht (unter eine gewissen Gewichtsgrenze, glaub ich).

außerdem sagt das Gesetz für Punzierung lediglich, dass man nicht *höher* punzieren darf als der tatsächliche Goldgehalt ist - niedriger darf man allemal.

Zusätzlich darf der Goldschmied jeden beliebigen, den Tatsachen entsprechenden Goldgehalt punzieren.

der praktische Grund, warum fast nur 585 und 750 vorkommt, ist, dass das die Standardlegierungen sind, die Goldschmiede (z.B: von Degussa) beziehen für ihre Arbeiten - selbst legieren tut kaum einer.

1

ja, kannst du, kein Problem. aber der Farbton wird unberechenbar- der kommt nämlich darauf an, mit welchem entfärbendem Metall der Weißgoldring legiert ist, und wie sehr dieses auch die dann größere Menge Gold noch entfärbt.

könnte also silbrig/weißgoldfarben mit mehr oder weniger Gelbstich werden.

Okay, danke, das dachte ich mir schon, daß der Farbton nicht mehr schön wäre

0

Weisgold ist nicht entfärbt. Das zugemischte Metall bestimmt einfach nur die Farbe.

1
@Blume8576

Ja, und nachdem die Legierung(!) Weißgold eben weiß(lich) ist, ist das eine Entfärbung, denn Gold ist eben Goldfarben.

das beigemischte Metall (Palladium, Nickel oder Silber) entfärbt die Legierung ab einem gewissen %satz mehr als man bei einer einfachen "Verdünnung" der Farbe durch Mischung erwarten würde, der Prozess ist also nicht linear, von 1% Beimengung = 1% weniger Farbsättigung bis 99% Beimengung = 1% Farbsättigung. Zusätzlich wird bei manchen Weißgold-Legierungen das Schmuckstück anschließend noch rhodiniert, um jeden verbleibenden Gelbstich zu überdecken.

wie viele % Beimengung dazu nötig ist, damit das Weißgold weiß erscheint, hängt also wesentlich vom beigemengten Metall, nicht nur von dessen Menge, ab, und da man dieses Metall bei dem obigen Ring wahrscheinlich nicht kennt, ist das Resultat einer weiteren Vermischung mit Gelbgold (samt dessen Legierungsmetall) nicht sicher.

Jetzt verstanden?

0

Kann man, aber ich bin mir nicht sicher, daß da ein schönes Gemisch bei rauskommt.

Frage doch den Goldschmied, der die Teile schmelzen soll. E r ist derjenige, der Dir die Konsequenzen gut verständlich erklären kann. Er hat sicher auch Möglichkeiten parat, das sauber hinzubekommen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, du hast recht, das werde ich dann auch machen

0

Hallo Carina0402 und willkommen auf gutefrage,

wenn beide Ringe dieselbe Legierung haben ja

verstehe ich das richtig, Du willst die Ringe selbst schmelzen?

Nein, nicht ich möchte die Ringe schmelzen. Ich wollte sie zum Goldschmied bringen. Dieselbe Legierung haben sie nicht, der Goldring ist 750 und der Weißgoldring ist 585

1
@Carina0402

Sehr gut, dann wird Dir der Goldschmied das am besten erklären.

Schöne Weihnachten und bleib gesund!

2
@Margita1881

Danke, ich wünsche auch schöne Weihnachten und bleib du auch gesund!

0
@Carina0402

Scheideanstalt ist eine Anlage, in der Metalle durch Herauslösen von Verunreinigungen in sehr reiner Form abgeschieden werden. Es handelt sich um ein Trennverfahren für Metalle aus Metalllegierungen, insbesondere Edelmetalle.

Quelle: GOOGLE

2
@Margita1881

Vielen Dank! Ich werde mich beim Goldschmied erkundigen 😊

1
@Carina0402

Gerne Carina0402, der wird Dir die Frage auch beantworten können.

Schöne Weihnachten und bleib gesund!

2
@Margita1881

Danke, ich wünsche auch schöne Weihnachten und bleib du auch gesund!

1

Und wenn sie nicht die gleiche Legierung haben geht es trotzdem. Man hat dann halt einen unüblichen Goldanteil....

1

Das stimmt nicht...man kann auch die beiden Ringe zusammenschmelzen, wenn sie verschiedene Legierungen haben.

1

Was möchtest Du wissen?