Kann man wegen Medikamentenmissbrauch und Alkoholmissbrauch zwangseingewiesen werden wenn man einen Betreuer hat der das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das hängt sehr stark von der einrichtung ab. die therapiezentren sind jeweil frei was die bestimmung ihrer hausregeln betrifft. diesbezüglich wird dir deine frage also niemand beantworten können.

in der regel werden erst massnahmen getroffen, welche den freigang etc beschränken. du hast die wahl deinen aufenthalt mit einschränkungen im freigang weiter zu führen oder die therapie abzubrechen.

grundsätzlich kann tabletten und alkoholmissbrauch zu interaktionen führen. wenn dein arzt dir also z.b. ein neues medikament verschreibt und nicht weis, dass du andere medikamente zu hochdosiert nimmst und/oder alkohol konsumierst kann dies gefährlich werden. allerdings stehen ärzte unter schweigepflicht, auch in einem therapiezentrum.

schlafmittel mit alkohol können übrigens zu konträrreaktionen führen bzw, dass die angst versträrkt wird. dies kann auch plötzlich und trotz mehrmaligem vorgängigem konsum auftreten. zudem besteht die gefahr einer atemdepression (atemnot bis hin zu sofortigem stillstand). dies hat damit zu tun, dass schlafmittel sowie alkohol bzw. beide die GABA-Rezeptoren beeinflussen.

es ist an dir zu entscheiden was du tust, es ist jedoch für eine therapie sicherlich nicht gerade förderlich wenn du dich nicht auf sie konzentrierst und im hinterkopf immer dabei bist etwas zu verheimlichen. schlussendlich willst du ja, dass dir geholfen wird. falls du in diese einrichtung gehst, sprich zuerst mit dem betreffenden arzt darüber.

Hallo

du machst dir um die falschen Dinge Sorgen. Süchte, gleich welcher Art, solltest du therapieren. Sie haben einen hohen Krankheitswert und du bist noch so jung und hast dein Leben noch vor dir. Mache es dir nicht kaputt, weil du zu spät in Therapie gehst.

Genau weiß ich es natürlich nicht, aber ich denke, dass diese Einrichtung dir gut tun würde. Dort kannst du auch deine Suchtprobleme angehen. Dort wird man dir sicherlich auch auf die zugeschnittene Medikamententherapie anbieten und auch die Essstörungen behandeln. Wichtig bei dem allen ist aber, dass du aktiv und mit vollem Willen mitmachst und Rückfälle einkalkulierst. Da wäre es dann gut wenn du besprechen kannst, warum es zum Rückfall kam und wie du weitere verhindern kannst.

Alles Gute, paß auf dich auf

LG

Wer dort mit einer sucht hingeht wird sofort rausgeschmissen weil süchte sind dort tabu und einige Essstörungen werden dort auch nicht behandelt.

0
@Flashback97

dann ist das evtl. nicht die richtige Einrichtung für Dich. Vielleicht findest du noch was geeigneteres. Alles Gute

0

Ich könnte mir gut vorstellen, daß das dann mit dem "Freigang" nichts wird u. auch nicht mit einem vorzeitigen Abbruch. 

Mann, du bist ganz schön im. A....

Das ist so eine Einrichtung wo alles offen ist, da hat jeder freigang und dort gibt es keine geschlossenen Stationen.

0

Mach etwas gegen deine alkohol - und esssucht !! Schadest deinem Körper so sehr :(

Was möchtest Du wissen?