Kann man wegen langsamen Arbeiten Einbußen beim Arbeitslosengeld bekommen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Sanktion bekommst du meist, wenn du grob fahrlässig deine Stelle verlierst oder selber ohne triftigen Grund kündigst. Wenn du eine gute Erklärung für das "langsame" Arbeiten hast, wird dir sicherlich auch nichts sanktioniert. Wird der Grund für das Auslaufen des Vertrages überhaupt vermerkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathygs38
24.02.2016, 16:58

Das weiß ich noch nicht. Auf jedem Fall muß mein Arbeitgeber den Grund für die Nichtübernahme angeben. Den muss er bei dem Arbeitsbescheinigungsfragebogen angeben , der von der Arge ausgestellt wird. Ich kann nicht schneller arbeiten , weil ich ADS habe. ( Nicht ADHS ! ) Das weiß aber mein Arbeitgeber nicht. War 1996 bei einem Psychiater , da wurde es festgestellt.

0

Was möchtest Du wissen?