Kann man wegen einer Mittelohrentzündung taub werden? Was passiert im schlimmsten fall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Entzündung kann auf das Innenohr übergehen und dort die Gehörschnecke schädigen. Oder es kommt zum Durchbruch des Trommelfells, was zwar meist wieder zuwächst. Dabei gibt es eine Narbe, die die Hörfähigkeit geringfügig beeinträchtigt. Eine Mittelohrentzündung macht aber so starke Schmerzen, das jeder freiwillig zum Arzt geht.

Wenn eine Mittelohrentzündung nicht richtig ausheilt kann es durchaus bis zu Taubheit führen.

Mein Mann hatte dieses Problem vor über 20 Jahren. Erst eine OP, bei der die beginnende Verknöcherung im Gehörgang beseitigt wurde, schuf Abhilfe.

Schwere Mittelohrentzündung bleibe ich taub?

Hallo, ich hatte eine schwere Mittelohrentzündung. War 8 Tage im Krankenhaus und habe Antibiotika + Kortison über die Vene bekommen. Es hat bis vor Kurzem geeitert. Der Tinnitus und die Geräusche werden langsam erträglicher, was mich aber belastet, ich bin so gut wie taub auf dem Ohr, außerdem habe ich noch sehr mit Schwindel zu kämpfen. Hat jemand Erfahrung? Wie lange dauert die Heilung und der Schwindel, werde ich wieder hören können? Gibt's Medikamente oder Homöopathisches zur besseren/schnelleren Heilung ?

...zur Frage

Eitrige Mittelohrentzündung und Gesichtshälfte leicht taub

Hey, ich habe eine eitrige Mittelohrentzündung - mittlerweile die 5. seit September. (Davor hatte ich nie Probleme mit den Ohren) War wegen den vorherigen Mittelohrentzündungen immer beim Arzt und bin behandelt worden. Jetzt merke ich wie die betroffene Gesichtsseite leicht taub und pelzig ist.Mal mehr, mal weniger stark. Was hat das zu bedeuten? Hat da jemand Erfahrung mit? Was kann ich machen?

Bitte nicht so Tipps wie ab zum Arzt, es ist Wochenende... Danke :)

...zur Frage

Was passiert wenn ich Super anstelle von Super Plus in meinen M6 tanke?

Droht im schlimmsten Fall ein Motorschaden wegen der geringeren Oktan Wert(e)?

...zur Frage

mittelohrentzündung wird schlimmer. normal?

Gestern hatte ich ein bisschen schmerzen auf dem linken ohr und war da nachts fast ganz taub und morgens nur noch ein bisschen. Bin dann morgens zum arzt, der meinte ich hätte ne mittelohrentzündung auf dem linken ohr. Hab dann antibiotika und nasenspray bekommen. Heute wache ich auf und habe auch noch ein bisschen schmerzen auf dem rechten ohr und es fühlt sich so an als sei wasser im ohr und es rauscht. Geht sowas? Ich nehm ja schon antibiotika und gestern war das ohr noch okay.

...zur Frage

Hund Kratz sich erst nur an einem Ohr blutig?

Hallo Leute
Meine französische Bulldogge ( 10 Monate ) kratz sich am Ohr blutig und es wird von Tag zu Tag schlimmer es war nur das linke Ohr aber seit heute ist es auch das rechte so langsam ... es blutet hinterm und im Ohr und tut ihm auch weh er macht immer so " quietschende " Geräusche halt die die er macht wenn er sich weh tut habe schon was von Milben , Raucherohr oder leishmaniose gelesen Alle nicht so tolle Sachen habe zurzeit auch kein Tierarzt und auch keine Versicherung für den Hund für den Tierarzt mit meinem alten Tierarzt hab ich nicht so gute Erfahrung da er mir nur das Geld aus den Taschen gezogen hat für wirklich Dinge die der Hund nicht mal gebraucht hat und nicht 1 einziges Mal einnehmen musste. In seinem Ohr ist auch schon so eine Kruste oder eben Ohrenschmalz kann man auch unten in den Bildern sehen. Was denkt ihr hat er am ehesten und was könnte ich zumindest ausschließen und was könnte man dagegen tun. Es tut mir selber schon weh ihn so zu sehen. Habe gehört das bei Hunden die aus Spanien kommen oder die Eltern leishmaniose auftritt und meiner hat einen spanischen Pass also er kommt aus Spanien nehm ich an.  

...zur Frage

Ohr kitzelt plötzlich und nach jucken Druck im Ohr?

Hallo,

ich hab seit Monaten mittlerweile das Problem, dass mein linkes Ohr abhinzu, in undefinierbaren Abständen anfängt zu "kitzeln". Ungefähr dort wo das Ohrläppchen sich befindet. Wenn ich daran jucke, indem ich mein Ohr von unten nach oben drücke entspannt sich das Gefühl, aber hat zur Folge dass ich daraufhin einen blöden Druck im Ohr habe (der nach paar Minuten wieder verschwindet) und, je nachdem wie stark ich daran gejuckt habe hat es sich auch etwas nass angefühlt. Ich war in den letzten 3 Monaten ein paar mal beim HNO, aber er meinte bei meinem Ohr sei alles in Ordnung. Alles liege frei, dies das. Seitdem habe ich mir vorgenommen einfach das kitzeln zu ignorieren, da es nach 2 Minuten ca verschwindet. Aber diesen Sonntag konnte ich mich nicht zurückhalten und hab wie wild daran gejuckt.(das war am abend) Danach hatte ich einen Druck im Ohr und leichte Schmerzen. Nur diesmal hatte ich den Druck auch am nächsten morgen und mein Arzt stellte eine Mittelohrentzündung fest. Habt ihr eine Idee was das Kitzeln bedeutet? Ob es harmlos ist und nichts mit der MOE zu tun hat oder ob da vielleicht mehr hinter steckt? Bin gespannt eure Antworten LG (bin M/17)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?