Kann man wegen Depressionen und schwerer Borderlinestörung als Arbeitsunfähig eingestuft werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Das geht grundsätzlich, kommt aber enorm auf das Krankheitsbild an & den Arzt, der das Gutachten hierüber verfasst sowie die Zukunftsprognose und ob die Krankheiten behandelbar sind bzw. wie sie ausgeprägt sind.

Ich kannte jemanden, der schwer depressiv war und mit 18/19 eine vorübergehende Arbeits-/Ausbildungsunfähigkeit "ohne Prognose, wann er wieder arbeiten kann oder eine Ausbildung möglich ist" attestiert bekam. Eine Invalidenrente war für ihn zeitweise allen Ernstes im Gespräch, weil sämtliche Behörden nix mehr für ihn tun konnten und die Behindertenwerkstätte als Alternative nicht in Betracht gekommen ist. Er hat sich dann wieder hochgeboxt, absolvierte eine Ausbildung und arbeitet "ganz normal", hat aber die Probleme m.E. auch in der Hand gehabt als ich ihn 2014 letztmals traf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du kannst beispielsweise Frührente beantragen. Eine Freundin von mir hat eine Histrionische Persönlichkeitsstörung und der wurde angeboten, nach ihrem Abitur mit 18 direkt in die Frührente zu gehen.
Sie hat abgelehnt aber du hast mit einer Persönlichkeitsstörung die schon weit entwickelt ist sehr gute Chancen Hilfe von Staat zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KilluminatiGirl
18.06.2017, 16:39

Oh was echt? :o genau das selbe wurde bei mir im Krankenhaus diagnostiziert. Ich komme aufgrund meiner Psyche mit etlichen Dingen nicht zurecht... bringe nie Sachen zu ende... verliere schnell die Interesse... Handel meistens Impulsiv... und und und.... ich bin keineswegs arbeitsscheu, aber mich zieht es jedes mal noch mehr runter wenn ich Dinge beginne wie zb meine Ausbildung zur Kosmetikerin und dann abbrechen muss weil ich mit mir selber nicht zurecht komme... das ist ja kein zustand. :/ 

0
Kommentar von Joaura
18.06.2017, 16:43

Das Problem ist... was machst du denn, wenn du dann zuhause sitzt und nichts tust. Die meisten drehen dabei noch mehr durch. Wichtig ist natürlich Therapie und Medikation, auch wenn man das Gefühl hat es bringt nichts.

0

Eher nicht. Kenne einige, die versucht haben, deswegen Erwerbsminderungsrente zu erhalten. Wird fast immer abgelehnt, da man ja mit geeigneten Medikamenten arbeitsfähig wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Du kannst sogar wegen einer Erkältung als Arbeitsunfähig eingestuft werden. Nur eben nicht für immer. Depressionen lassen sich behandeln und bei Borderline, soweit ich weiß, wenigstens die Symptome mildern.

Ich würde mir also keine allzu großen Hoffnungen auf Arbeitsunfähigkeitsrente machen, aber du kannst dich auf jeden Fall für eine Weile krankschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist abhängig vom Grad der Störung und kann nur von einem Psychiater diagnostiziert und bewertet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?