Kann man was gegen Nachtblindheit bei Hunden tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Verhalten ist bei jungen Hunden völlig normal. Nachsts ist die gewohnte Umgebung eben völlig anders. Geräusche, Gerüche, Passanten, alles anders als am Tag. Daran muss das Tier sich erst gewöhnen. Das hat nichts mit mangelndem Sehvermögen zu tun, denn Hunde orientieren sich in erster Linie nach Gehör ung Geruchssinn. Sie sind von Fehlsichtigkeiten bis Blindheit lange nicht so eingeschränkt wie Menschen. Warte einfach ab und behandle deinen Hund völig normal, dann lernt er auch mit der Dunkelheit klarzukommen.

DH! Danke für die Antwort, das beruhigt uns! Wir halten unsere Tierärzte auch für fachlich so versiert, daß sie sonst Alarm gegeben hätten. Auch vielen Dank an alle anderen, die sich für uns Gedanken gemacht haben!

0
@lutzpaul

Gern geschehen, meine kleine Nachteule, ist mit mir früher im Dunkeln keinen Schritt mehr als umbedingt nötig gegangen. Sollte sich das Problem mit der Zeit nicht lösen, kann man immernoch mit einem Facharzt reden.

0
@Neufiliebe

jo, meine Dicke ist anfangs auch nicht mit mir in den dunklen Park gegangen. SUPER!! Schließlich sollte sie mir die Angst nehmen, nicht umgekehrt ;-)) Hat aber irgendwann auf beiden Seiten gefunzt... Jetzt traue ich mich sogar mit meinem Schaf in dunkle Parks. Ganz alleine...

0
@chynah

und beschützt du dein Schaf auch ordentlich, dass es sich bei dir sicher fühlen kann?

0

armes hundi... frag mal am besten deine tierärztin was da zu machen wäre, aber ich glaube kaum dass man was machen kannst. das einzige was du vielleicht machen kannst, es zu verhindern dass es noch schlimmer wird. hundi sollte nichts essen was zucker enthält. war bei pekinesen von ner freundin genauso :-(((

hab ich noch nie was von gehört??nur als anregung, vieleicht kannst du wenn es dunkel ist eine taschenlampe mit nehmen??vieleicht läuft es sich dann für deine süsse besser??aber wie gesagt ,ich selber kenn das problem nicht.

Was möchtest Du wissen?