Kann man was gegen die Krankheitsübertragung von Ratten tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rattenplage und die FolgenEine Rattenplage in unmittelbarer Nähe von Haus, Wohnung oder Garten hat unmittelbar die Angst vor Krankheiten zur Folge. Zu Recht: Ratten übertragen gefährliche Krankheiten und sind neben ihrer Eigenschaft als Gesundheitsschädling ebenso als Material- und Vorratsschädling klassifiziert. Welche Krankheiten durch Ratten verbreitet werden und welche Gefahren von einer Rattenplage noch ausgehen, erläutern wir hier.Krankheiten durch RattenRatten übertragen schwere Krankheiten. Die Art der Übertragung von Krankheitserregern geschieht dabei in der Regel über zwei Wege: Zum einen durch Ausscheidungen wie Kot, Urin und Speichel. Die darin enthaltenen Bakterien und Viren werden vom Menschen bei Kontakt mit Haut, Schleimhäuten oder Atemwegen aufgenommen und führen so zur Erkrankung. Daneben fungieren Ratten auch als sog. Vektoren, indem sie zwar Krankheitserreger übertragen, jedoch nicht selber an ihnen erkranken. Hinzu kommt, das bei einer Rattenplage nicht selten auch Parasiten wie Zecken oder Flöhe auf den Menschen übergehen und dabei auch Krankheiten (Bakterien/ Borrelienarten) übertragen können. Früher dominierte die gefürchtete Beulenpest (Schwarzer Tod), heute die folgenden Krankheiten:Weil'sche Gelbsucht (Leptospirose) Trichinose durch Trichinen (Nematoden) Salmonellose durch Salmonellen Bakterien Fleckfieber (Typhus) und Partatyphus Bandwurm (Hymenlepisarten) Amöbenruhr G1e durch Euramoeba (Protozoen) Tollwut Rattenfieber durch Ricketsia-Bakterien Tuberkulose Einschleppung von Parasiten.

http://www.rentokil.de/ratten/ratten-krankheiten-gefahren-schaeden-bei-rattenplage/

Hi Kate,

die Ratten werden bitte gar nicht angefasst, es sei denn, sie sind schon tot, dann kann man sie mit Handschuhen entsorgen. Auch solltet ihr Atemschutz + Handschuhe anhaben, wenn ihr Exkremente entsorgt. Als Haustiere sind wildlebende Ratten ungeeignet, man kann sie nur mit Lebendfallen einfangen und dann aussetzen, wenn man ihnen etwas gutes tun will.

Bitte lasst das Gift von einem Profi austragen. Was im Handel erhältlich ist, ist leider für Ratten oft nicht nützlich, weil sie mittlerweile resistent sind, man vergiftet nur alles andere an Tieren in der Umgebung, wenn man Pech hat.

An welche Krankheiten hattest du denn so gedacht?

Da Wanderratten immer in Menschennähe leben müßten doch ständig Menschen erkranken, wenn Ratten soviele Krankheiten übertragen würden. Tun sie aber nicht. Die Flöhe hierzulande sind pestfrei, außerdem wär die Pest heutzutage auch gut behandelbar.

Und welche gefährliche Nahrung meinst du denn?

Sowas kommt immer ganz auf die Krankheit an. Aber warum willst du sie gesund bekommen wenn du sie eh wieder aussetzt werden sie auch wieder krank? Und am besten eben lebendfallen und gar nicht angreifen und wenn nur mit Handschuhen hätte ich mal gesagt

ok danke :) Hilft es denn wenn man die Ratte nur mit Handschuhen anfässt? Und was für Krankheiten könnte sie denn übertragen? sind die gefährlich? sry das ich so viel frage- muss das aber wissen :)

0

Weg damit ist die beste Lösung. 

Die Krankheitserreger kommen durch den Kot und evtl durch die Parasiten (Flöhe zB haben früher die Pest übertragen). Und ich würde meine Finger von den wilden Ratten lassen. Wenn du sie aussetzen willst, bitteschön. Aber bedenke dass Ratten eine echte Plage sein können und dass sie im Gegenzug unsgegenüber nicht mitfühlend sind und ohne Mitleid auch schon mal Menschen anknabbern würden, wenn Sie es könnten.

Aber ich bin auch gegen Rattengift. Das könnte auch die Falschen treffen.

Was möchtest Du wissen?