Kann man was für fertige Drehbücher verlangen?

2 Antworten

Niemals gleich das ganze Drehbuch schicken um dich bei Filmstudios zu bewerben. Normalerweise schickt man ein Exposé und vielleicht 1-2 Szenen. Das war's. Wenn sie Interesse haben schickt man ihnen danach das volle Drehbuch. Wenn ihnen das wiederum gefällt, wird für gewöhnlich ein Vertrag aufgesetzt und dein Drehbuch wird gekauft. Meist läuft das über buy-out, sprich sie kaufen dir deine komplette Idee samt Rechte ab.

Was deine Rechte vorher angeht: Sobald du ein Exposé formuliert hast, ist die dort beschriebene Idee für einen Film dein rechtliches Eigentum. Am besten du schickst es dir noch einmal selbst als e-mail, damit das Ganze auch ein offizielles Datum hat.

Sollten mehrere Studios Interesse haben, können sie nicht einfach loslegen, da sie erst mit dir die Rechtslage klären müssen. Das heißt du musst nirgends reinschreiben, dass du dich bei anderen "beworben" hast. Schick erst einmal die Exposées raus, guck was zurück kommt, dann die Drehbücher und danach werden sie sich schon melden, wenn sie wirklich Interesse haben. Notfalls kann man nach 3-4 Wochen auch mal per mail oder Telefon nachfragen wie's aussieht.

Ich weiß nicht, wie erfahren du im Drehbuchschreiben bist, aber du solltest auf jeden Fall in der Mail an die Filmstudios angeben welches Genre dein Werk haben soll, welche Art von Film/Serie/etc. es ist und wie lang etwa in Minuten gerechnet. Das ist wichtig, um abschätzen zu können, ob der Film überhaupt zum jeweiligen Studio passt. Bei einem Studio das hauptsächlich Action-Blockbuster macht, wärst du mit einem Fantasy-Kinofilm schon einmal falsch.

Sollte es nun zu dem Fall kommen (und glaube mir das geht schnell), dass keiner dein Drehbuch haben möchte, gib nicht auf. Schreib weiter an Drehbüchern, arbeite die alten weiter aus, versuche vielleicht über Studentenproduktionen oder billigere Produktionen dir einen Namen aufzubauen, damit du bereits verfilmte Drehbücher vorweisen kannst und versuch es immer mal wieder. Ich wünsche dir natürlich trotzdem ganz viel Glück und Erfolg, dass es schnellstmöglich zu einem guten Deal kommt ;)

3

Hallo :) Vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort!!!! Eine Frage hätte ich noch. Das Drehbuch sollte auf jeden Fall vollständig sein, sprich es müssen keine Dialoge mehr hinzuzugefügt werden? Und bei meinem kommen Kämpfe vor, sollte man die ausführlich beschreiben oder es den Studios überlassen? Also wie Du siehst bin ich grün hinter den Ohren ;-)

0
31
@Nintendo10

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wie du dich bei Filmstudios bewerben kannst:

1. Du schickst das Exposé, es gefällt und du schickst das gesamte Drehbuch zum Verkauf. In diesem Fall sollte das Drehbuch komplett fertig sein mit allen Dialogen und so weiter. Aber wie gesagt, tritt man in dem Fall die Rechte daran ab und das Studio kann die Idee umwandeln wie es lustig ist. 

2. Du schickst das Exposé, es gefällt und ihr verhandelt. In diesem Fall würdest du darauf abzielen auch bei der Überarbeitung des Drehbuches der zuständige Autor, oder zumindest einer davon zu bleiben. Das hieße du bekämst einen Gagenanteil bei Abschluss des Vertrags und die andere Hälfte nach Vollendung des Drehbuches. Hier wäre es in Ordnung, wenn das Drehbuch noch nicht vollständig beziehungsweise noch nicht ausgereift ist. Es sollte aber mindestens die Hälfte des Drehbuches schon stehen und die Geschichte sollte bereits bis einschließlich Ende durchdacht sein (sonst gäbe es kein Exposé).

Als kleine Seiteninfo: Für gewöhnlich wird ein Drehbuch zwischen 12-20 Mal überarbeitet, ehe es in einen Film umgesetzt wird. Das ist ganz normal und meist auch ganz gut so. Es muss schließlich an die Budgets des Studios angepasst werden, die Ideen des Regisseurs spielen manchmal mit rein, später werden die Dialoge an die Schauspieler angepasst, oder die Länge wird durch zusätzliche Szenen oder Wegstreichen angepasst, etc.etc.

Da es dein erster Versuch ist bei Studios zu landen, würde ich dir dringend empfehlen dich über die aktuelle Formatierung des Drehbuches in Deutschland zu informieren. Das Format ist unglaublich wichtig. Wenn du das nicht einhälst, wird dein Werk mit Pech direkt in den Müll geworfen, ohne, dass auch nur der Titel angesehen wurde. Da also aufpassen. Es gibt etwa 2-3 verschiedene Stile die anerkannt sind, wobei alle davon bestimmten Grundregeln folgen. Wenn du dir zu dem Thema also Bücher holst (Vom Internet würde ich dir dringend abraten!), achte unbedingt auf das Jahr in dem es geschrieben wurde, und ob es wirklich aus Deutschland kommt.  Amerikanische Drehbuchformatierung bringt dich hier nicht sonderlich weit.

So. Zu den Actionszenen: Das ist erst einmal dir überlassen. Für gewöhnlich achtet man bei Beschreibungen in einem Drehbuch immer darauf, dass sie sich komplett auf das visuelle beziehen. Das heißt zum Beispiel: "R. zieht langsam eine Waffe" Keine Gedanken oder Gefühle oder ausschmückende Worte. Selbst so etwas wie "R. zieht bedrohlich seine Waffe" ist schon fragwürdig. Was genau heißt bedrohlich? Woran erkennt man das? hat er die Schultern hochgezogen? Guckt er bedrohlich? Oder ist die Situation einfach nur bedrohlich, weil, ha-ha man wird schließlich bedroht? In einem Drehbuch wird also viel Wert auf die richtigen und treffendsten Worte gelegt. Ob du deine Actionszenen allerdings nur andeutest durch ein "Sie kämpfen, bis R. zu Boden geht." Oder ob du näher ins Detail gehst, ist erst einmal dir überlassen. Überarbeitungen kommen so oder so auf dein Werk zu. In beiden Fällen ist das jedenfalls kein Grund das Drehbuch nicht zu nehmen.

1
3

Wow, danke dass Du Dir die Mühe gibst und deine Hände kaputt schreibst für mich :) Mein Drehbuch ist fast fertig ich schaue es morgen nochmal durch und dann schreibe ich das Exposé. Wie kommt es, dass Du so viel Ahnung hast, machst Du das beruflich oder Hobbymäßig?

0
31
@Nintendo10

Ich habe Drehbuch studiert. Offiziell zwar Regie, aber ich hab meinen Schwerpunkt nach dem ersten Semester auf Drehbuch und Sound verlegt. Das Studium war sehr praktisch angelegt, das heißt wir hatten nicht nur Studentenprojekte am laufenden Band, sondern haben auch gleich durch arbeiten in der Branche viel gelernt. Wir hatten auch alles Dozenten die hauptsächlich Filmleute waren und erst an zweiter Stelle darüber unterrichtet haben. Hat jedenfalls eine Menge Spaß gemacht und viel praktisches Wissen und Erfahrung für den Einstieg in die Branche gebracht. Inzwischen schreibe ich nur noch Hobbymäßig hier und da mal ein Drehbuch. Bin eher in Richtung Games Branche abgerutscht :D 

Noch einmal gutes Gelingen und freut mich, wenn ich helfen konnte, trotz meines immensen Wortflusses, ehem. 

1
3

Ja Du konntest mir sehr weiterhelfen! In meinem Drehbuch handelt es sich um ein Aktion-Fantasie Film. Kennst Du Deutsche oder gar amerikanische Filmstudios wo ich es hinschicken könnte?

0
31
@Nintendo10

Spontan fallen mir hier Babelsberg (http://www.studiobabelsberg.com/services/koproduktionen/) und Warner Brothers ein. Die machen viele Co-produktionen mit dem Ausland. Constantin wäre vielleicht auch noch eine Idee. Für amerikanische oder englische Filmstudios würde ich an deiner Stelle einfach ein bisschen googeln. Zum Beispiel könntest du nach bekannten fantasy filmen die in deine Richtung gehen suchen und nachsehen, welche Studios daran beteiligt waren. Allerdings denk daran, dass dann der Bewerbungsprozess und Drehbuch-formatierung anders ablaufen. Und die Vertäge sind wohlmöglich anders.

0
3

Okai danke ich Probier es es mal bei denen aus. Ich werde Dir schreiben wenn es etwas Neues gibt! :)

0
3

Hi ich habe mein Exposé verschickt und folgendes wollen die jetzt Folgender Dokumente voraus: Ein endgültiges Drehbuch, das aufzeigt, welche Teile in Babelsberg gedreht werden sollen, eine Kalkulationsübersicht inkl. eines Finanzierungsplans für mindestens 70% der Kosten, sowie idealerweise Absichtserklärungen von potentiellen Finanzierungspartnern und Darstellern. Bin ein bisschen überfordert :D

0
31
@Nintendo10

Hm. Das hört sich an als glaubten sie es handle sich bei dir um eine ganze Produktionsfirma. Das meiste der Dinge sind Aufgaben von Produzenten und definitiv nicht die eines Autors.

Ich würde sie am besten noch einmal anschreiben oder anrufen und das einmal klären. Natürlich schön formuliert, dass du dich über Ihr Interesse und die schnelle Antwort freust und so weiter und du ihnen gerne das Drehbuch zukommen lässt, allerdings nur als selbstständiger Autor dein Drehbuch anbietest und derzeitig noch nicht mit Produzenten und dergleichen in Kontakt getreten bist.

Etwas in der Art. Du kannst sie auch nach Empfehlungen fragen, an wen du dich wenden kannst für die Finanzplanung etc.

Aber ist schon einmal gut, dass sie überhaupt zurück geschrieben haben :D Glückwunsch!

Ist das Drehbuch denn schon fertig oder noch nicht? Wenn es schon fertig ist, hast du es schon durchgestoppt? Sprich weißt du schon wie lang der Film in Minuten wäre (Achtung! 1 Minute pro Seite zählt nicht wirklich) Über diese Angabe kann man nämlich am besten Finanzplanungen durchführen. Beziehungsweise es ist ein wichtiger Wert für die Planung. Eine Charakterübersicht beispielweise auch. Das ist eine Seite (eventuell mehr je nach Charakteraufwand) in der alle wichtigen Charaktere mit Namen, Spielalter und -aussehen, plus einen Satz zum Charakter aufgelistet sind.

So. Also erst einmal klären, dass du nur als Autor mit Drehbuch an sie rangetreten bist (nicht als Vertreter einer Produktionsfirma der seinen ganzen film verkaufen will) und nach Kontaktdaten fragen für die benötigten Angaben. Vermutlich wollen sie alle genannten Dinge in einem Paket, also brauchst du das Drehbuch noch nicht mitzuschicken. Sobald sie es benötigen werden sie dir sicher bescheid geben. Du kannst dich auch, wenn du möchtest bereits nach einem Vertrag erkundigen oder einer vertraglichen Vereinbarung. Oder dem weiteren Prozedere. Oder aber du wartest erst einmal auf Antwort wegen Kontaktdaten etc. und siehst wie's läuft.

1

Du hast ein geistiges Eigentum darauf, bedeutet ohne deine Zustimmung dürfen sie es nicht verfilmen, da du sie sonst verklagen kannst. Selbstverständlich kannst du für deine Drehbücher dann etwas verlangen wenn es ihnen gefällt.

3

Okay, hört sich ja super an. Also schreibe ich sozusagen in die Mail rein, dass wenn es denen gefällt, sollen die sich nochmal melden wegen dem "Preis" Wie könnte ich aber beweisen, dass die Story von mir stammt, falls diese es einfach verfilmen (was aber sehr wahrscheinlich nicht passieren wird, nur den Fall der Fälle)

0
20
@Nintendo10

Du hast die Mail und das Drehbuch zum Beweis, sollte reichen.

Wenn sie sich von deiner Geschichte inspirieren lassen und etwas anderes produzieren, was deinem ähnlich ist kann man nichts machen, aber das ist dann die Medienbranche ;)

0

Was für unterschiedliche Arten von "Geschichten" gibt es?

aaalso... damit meine ich sachen wie:

kurzgeschichte, normale geschichte, gedichte, lieder, theaterstücke/ musicals, drehbücher, comic/ manga, "hörkassette", bühnenprogramme usw. und ich hab mir vor kurzem ein album gekauft... das war sowas wie ein "radioplay" mit musikstücken drinn... also es gab ne geschichte und nach jedem abschnitt kam ein lied das zu der situation gepasst hat^^

ich habe (durch dieses album) eine idee für eine geschichte bekommen... und hab ziemlich viele der oben stehenden arten von geschichten erzählung schon mit anderen ideen ausprobiert...

ich wollte wissen was für möglichkeiten es noch so gibt?

mir hat das normale geschichten schreiben, drehbuch chreiben und lieder/ gedichte schreiben bisher am meisten spaß gemacht...

habt ihr noch ideen was es noch für möglichkeiten gibt?

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?