kann man während der Fastenzeit am Sportunterricht teilnehmen oder ist man nach dem Islam entschuldigt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, entschuldigt ist man nicht, aber es kommt auf den Lehrer an. Viele tolerieren die Zeit und geben dem Schüler die Chance selber zu entscheiden, zumindest auf meiner Schule. Man darf mitmachen, muss aber nicht und man konnte auch bei zu starker Belastung Pause machen.
Ich würde aber mitmachen und nicht das als Ausrede nutzen. Ich würde dem Lehrer nur davor Bescheid geben, dass ich vielleicht nicht 100% zeigen kann, aber zumindest versuche so gut wie möglich noch zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frageinnot
22.06.2016, 23:39

warte mal, ich mag den Sportunterricht, ist einer meiner Lieblingsfächer. heist dass ich das fasten nicht dafür missbrauche um nicht mitzumachen. ich wollte nur wissen ob man da jetzt mitmachen sollte oder nicht

0
Kommentar von bubblefisch
22.06.2016, 23:44

Das steht doch dabei :)
Du kannst mitmachen, aber das bleibt dir selbst überlassen. Aber denke selber nach. Leute, die wenig Nahrung haben, müssen trotzdem sich körperlich anstrengen, um zu überleben und auch andere gehen während dieser Zeit sogar arbeiten!! Also...was meinst du? Wenn du denkst, das es zu schwer ist, dann lass es eben, aber nichts spricht dagegen.
Eine erwachsene Durchschnittliche Person kann ungefähr einen Monat ohne essen auskommen und fünf Tage maximal ohne Wasser (eigentlich sind es glaube ich drei, aber das sind jetzt die ungefähren Zahlen). Es kommt zwar noch auf die Umwelt an, aber du lebst ja nicht in einer Wüste und du kannst dich außerdem am Morgen und Abend voll fressen. Du wirst schon nicht sterben ;)

0
Kommentar von frageinnot
22.06.2016, 23:45

hm hast recht, danke :)

0
Kommentar von bubblefisch
22.06.2016, 23:45

Immer wieder gern :)

0

Wie sieht deine Schule das? Ich kenne das eher so, dass das Fasten zweitrangig ist, wenn dem wichtige Gründe entgegenstehen (wie zum Beispiel Jugend / Periode / Schwangerschaft / Körperliche Kondition usw). 

Niemand wird durchs Fasten ein bessere Mensch, das macht die Einstellung jedes einzelnen.

Generell würde ich sagen, Fasten pausierem und am Unterricht teilnehmen - und generell sozial engagiert sein, unabhängig von Fastenzeit bei den Christen oder Ramadan im Islam.

Ich hätte gerne die leckeren Dattelkekse vom Fastenbrechen bitte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber nehme nicht teil aber der Lehrer hat dafür kein Verständnis da hat er auch recht aber ich persönlich finde das es wichtiger ist zu fasten als zu sport zumachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gab es zu Mohammeds Zeiten auch schon schulischen Sportunterricht? Denn das wäre denn mal was ganz Neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend, das entscheidet eher die Schule. Ich persönlich habe heute am Sportunterricht teilgenommen während ich gefastet habe und wir haben Fußball gespielt ( das ist/was anstrengend).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frageinnot
22.06.2016, 23:37

und was ist mit dem fasten?

0

Also ich mache das immer so dass ich zu normalem unterrricht faste und zu sporttagen oder Wandertagen nicht faste und dies dann nachhole

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir, musste ich einfach eine Entschuldigung bei meiner Sportlehrerin abgeben und dann für die Zeit schriftliche Aufgaben machen. Du solltest einfach deinen Sportlehrer/in fragen, eigentlich solltest du weiterfasten und dich vom Sportunterricht entschuldigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich teilnehmen am Sportunterricht. Entschuldigen tut man sich bei Krankheiten oder sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?